Bartagamen

Seite 6 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Bartagamen

Beitrag  PaschaBlacky am Di 20 Dez 2011 - 20:55

Hmm, da fallen mir spontan drei Möglichkeiten ein. aber ich glaube keine davon würde dir weiterhelfen zwinkern
avatar
PaschaBlacky

Weiblich Anzahl der Beiträge : 3711
Anmeldedatum : 07.12.10
Alter : 25

Nach oben Nach unten

Re: Bartagamen

Beitrag  Emiko am Di 20 Dez 2011 - 21:34

Na jetzt will ich die Möglichkeiten aber schon hören! Auseinandersägen kommt nicht in Frage, falls das eine Möglichkeit sein sollte grinsen
avatar
Emiko

Weiblich Anzahl der Beiträge : 20172
Anmeldedatum : 11.06.09
Alter : 40
Ort : Nähe Heilbronn

http://www.rat-nose.de

Nach oben Nach unten

Re: Bartagamen

Beitrag  Loki am Di 20 Dez 2011 - 21:43

hübscher Kerl liebe
So ein Tierchen würde mich auch noch reizen......
avatar
Loki

Weiblich Anzahl der Beiträge : 287
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 33
Ort : Kreis Viersen

Nach oben Nach unten

Re: Bartagamen

Beitrag  froschlifrosch am Mi 21 Dez 2011 - 10:32

Also wir haben unsere Rinde auch schon heiß abgespült
in der Badewanne... (und dann gefönt)
Und auch im Backofen, war die kleine Rinde schon.
(natürlich ohne Kacke) grinsen

froschlifrosch
- gesperrt -

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1044
Anmeldedatum : 20.09.11

Nach oben Nach unten

Re: Bartagamen

Beitrag  PaschaBlacky am Mi 21 Dez 2011 - 13:35

Na jetzt will ich die Möglichkeiten aber schon hören! Auseinandersägen kommt nicht in Frage, falls das eine Möglichkeit sein sollte grinsen
Nunja, du hast mir eine Idee schon vorweg genommen...

Ok, aber die sind wirklich nicht hilfreich. anbeten

1. ihr könntet euch nen größeren Froster anschaffen. Ich meine so ein Monsterteil, dass die Gastronomie hat. Dann würde die Rinde auch rein passen.
2. Die Rinde in 2 teile zersägen... aber ich glaube das ist irgendwie kontraproduktiv hmmm
3. Hab ich vergessen peinlich
avatar
PaschaBlacky

Weiblich Anzahl der Beiträge : 3711
Anmeldedatum : 07.12.10
Alter : 25

Nach oben Nach unten

Re: Bartagamen

Beitrag  Tattoo-Girl am Mi 21 Dez 2011 - 14:15

Versuch doch einfach das Terrarium so zu gestalten, dass der Sonnenplatz auf Sand ist, denn Agamen verdauen richtig gut auf wärmeren Plätzen^^ Prof . Wenn du den Sonnenplatz so verlegst, dass es nicht auf der Rinde ist, wird dein Barti mit großer Wahrscheinlichkeit auf Sand koten zwinkern
avatar
Tattoo-Girl

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 28.09.11

Nach oben Nach unten

Re: Bartagamen

Beitrag  Emiko am Fr 23 Dez 2011 - 10:37

nanu also angeblich bringe ich meinen Barti in Lebensgefahr! nanu Mein Bodengrund ist "gefährlich" und kann "tödlich" enden. Er könnte Erde fressen (und Sand fressen ist ok nanu ) und Äste und Steine fressen (gibt's die in Australien nicht? nanu ) und Erde ist unnatürlich (besteht Australien dann aus Pappe und Sand? nanu ) und es können Schimmelpilze entstehen.

Ich habe das Desert Bedding von Lucky Reptile. KLICK und KLICK

Ich war in drei auf Terraristik spezialisierte Läden und was ich von Zooläden halte muss ich ja nicht nochmal ausführen, und dass ich skeptisch bin, wenn ein Verkäufer mir was aufquatschen will, muss ich auch nicht erwähnen (was ich hiermit trotzdem getan habe grinsen ), aber kann das sein, dass ich wirklich so falsch beraten wurde? Pinkmarusha, die mir den Barti gebracht hat, hatte auch nichts zu motzen. Also ist das alles wieder Klugscheißergeschwätz oder bringe ich Gepetto wirklich um, wenn ich ihm das Desert Bedding von Lucky Reptile im Terra lasse?

Wenn das irgendwie schädlich sein sollte, dann werde ich das natürlich austauschen, aber 50€ in den Müll wandern zu lassen, nur weil es zwei, drei Motzer gibt, sehe ich auch nicht ein.


Desert Bedding Outback besteht wie auch das normale Desert Bedding aus einer speziell aufeinander abgestimmten Erdmischung mit Sand- und Lehmanteilen. Dadurch können die Tiere wie auch in freier Natur Höhlen und Gänge graben, ohne das diese wieder einstürzen. Aufgrund der besonderen Mischung wird die Feuchtigkeit in den unteren Bereichen dieser Terrarienerde gut gehalten, selbst dann wenn die Oberfläche schon trocken ist.
http://www.terrafun.de/product_info.php?products_id=715

Also für mich klingt das nicht verkehrt dontknow
avatar
Emiko

Weiblich Anzahl der Beiträge : 20172
Anmeldedatum : 11.06.09
Alter : 40
Ort : Nähe Heilbronn

http://www.rat-nose.de

Nach oben Nach unten

Re: Bartagamen

Beitrag  Emiko am Fr 23 Dez 2011 - 10:56

@ Tattoo-Girl, ups, sorry, ich habe deine Antwort übersehen zwinkern Schwierig, mal schauen, was sich bei der Einrichtung machen lässt.
avatar
Emiko

Weiblich Anzahl der Beiträge : 20172
Anmeldedatum : 11.06.09
Alter : 40
Ort : Nähe Heilbronn

http://www.rat-nose.de

Nach oben Nach unten

Re: Bartagamen

Beitrag  froschlifrosch am Fr 23 Dez 2011 - 11:07

Also ich sprech jetzt nur von meiner Erfahrung.
Unser kleiner Schatz hatte anfangs nur Sand drin... Da stieg
er rum als ob er sich ekeln würde (gaaanz lange Beine grinsen )
Hab auch gelesen, wenn er Sand frisst, kann es zu Verstopfung
führen...
Wir waren beim Tierarzt, da er mal eine Weile nicht gefressen
hat... (Parasiten - die haben sie angeblich immer - wenn man
sie bekommt :weissnich: )
Außerdem meinte sie, er brauche "Abwechslung" und "langweile"
sich? Also raus ziehen, nicht schlafen lassen (also nicht dauernd)
und sie meinte auch, man könne einfach ungespritzte (z.B.
aufgebuddelte Maulwurfhaufen) Erde ins Terrarium tun.
(das mach mal in München nanu )
(Lt. der TAin wären Zwergbartagamen gegebüber ihren großen
Artgenossen, zickig und schwieriger im Handling)
Die erste Zeit (während und nach den Parasiten), lebte er auf
Zewa. Das ist nicht schön, ist aber artgerecht und mochte er
anscheinend. Denn schwupps schlief er auch am Boden.
Früher nur hängend am Wandgestrüpp.
Mittlerweile haben wir Buchenspäne drin und die findet er wohl
auch gut. lächeln

Aber wir haben und hatten auch vieles von Lucky Reptile.
Und das ist normal nicht verkehrt. lächeln

froschlifrosch
- gesperrt -

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1044
Anmeldedatum : 20.09.11

Nach oben Nach unten

Re: Bartagamen

Beitrag  Anna am Fr 23 Dez 2011 - 12:30

Wusstest du denn nicht, dass ganz Australien ein steriles Gebiet mit externer Frischluftzufuhr ist?? stutzen Ts... Was bist du ungebildet. achja

lol!

_________________
Viele Grüße von Anna  

Nähen   
» Schaut doch mal in meinem Shop vorbei: www.annas-kuschelsachen.de «
avatar
Anna
Kuschelsachendealerin
Kuschelsachendealerin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 19022
Anmeldedatum : 12.06.09
Alter : 31
Ort : 49525 Lengerich

http://rattige-infos.de

Nach oben Nach unten

Re: Bartagamen

Beitrag  Emiko am Fr 23 Dez 2011 - 12:34

Ich komme nur wieder echt bescheuert vor, denn ich mache ja wirklich alles falsch, was man falsch machen kann nanu
avatar
Emiko

Weiblich Anzahl der Beiträge : 20172
Anmeldedatum : 11.06.09
Alter : 40
Ort : Nähe Heilbronn

http://www.rat-nose.de

Nach oben Nach unten

Re: Bartagamen

Beitrag  wulpix am Fr 23 Dez 2011 - 13:00

Wir haben Bodengrund aus Calcium (-karbonat?) drin. Wenn die Kröte was davon frisst, tut sie auch was für ihre Gesundheit... Lt. diverser Verkäufer ist das aber auch falsch... -.-
avatar
wulpix

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2393
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 32
Ort : 13156 Berlin

http://www.flickr.com/photos/wulpix/

Nach oben Nach unten

Re: Bartagamen

Beitrag  Emiko am Fr 23 Dez 2011 - 13:21

Alex, ich brauch nen Link zwinkern So geht es mir in den Terraforen. Die quatschen mir was ans Ohr und ich hab keine Ahnung, von was die reden! Panik Ich brauch Bilder, links...
avatar
Emiko

Weiblich Anzahl der Beiträge : 20172
Anmeldedatum : 11.06.09
Alter : 40
Ort : Nähe Heilbronn

http://www.rat-nose.de

Nach oben Nach unten

Re: Bartagamen

Beitrag  Emiko am Fr 23 Dez 2011 - 13:23

avatar
Emiko

Weiblich Anzahl der Beiträge : 20172
Anmeldedatum : 11.06.09
Alter : 40
Ort : Nähe Heilbronn

http://www.rat-nose.de

Nach oben Nach unten

Re: Bartagamen

Beitrag  wulpix am Fr 23 Dez 2011 - 19:33

Mein Freund arbeitet in ner Farbenfirma und sitzt da an der Quelle...

Maisgranulat kannst du aber auch benutzen... grinsen
avatar
wulpix

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2393
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 32
Ort : 13156 Berlin

http://www.flickr.com/photos/wulpix/

Nach oben Nach unten

Re: Bartagamen

Beitrag  Emiko am Mo 26 Dez 2011 - 12:06

Huhu,

Gepetto bekommt von mir jeden Tag frisches Gemüse, Gurke, Tomate, Salat, Karotten, Basilikumblätter, alles schön kleingeschreddert und selten mal Zophobas. Zwei Mal hat er Bartagamenfertigfutter (runde Peletts) aus meiner Hand gefressen. Er kackt fast jeden Tag, nur heute hat mich fast der Schlag getroffen neeoder Im Kot waren noch zwei ganze, tote, aber unverdauete Mehlwürmer und eine Zophoba. Die bekam er an Heilig Abend als Weihnachtsgeschenk.

Muss ich mir Sorgen machen oder ist das normal? nanu
avatar
Emiko

Weiblich Anzahl der Beiträge : 20172
Anmeldedatum : 11.06.09
Alter : 40
Ort : Nähe Heilbronn

http://www.rat-nose.de

Nach oben Nach unten

Re: Bartagamen

Beitrag  froschlifrosch am Mo 26 Dez 2011 - 12:15

Drückst Du bei den Mehlwürmern, bervor Du sie verfütterst, die Köpfe zusammen?
Es kursieren nämlich Gerüchte, dass Mehlwürmer die lebendig geschlucht/gefressen
wurden, die Bartagame von innen auffressen.

Da die Bartagamen mehr schlingen und würgen und nicht unbedingt viel kauen, kann
es schon mal sein, dass manches im Kot noch zu sehen ist.

froschlifrosch
- gesperrt -

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1044
Anmeldedatum : 20.09.11

Nach oben Nach unten

Re: Bartagamen

Beitrag  Emiko am Mo 26 Dez 2011 - 12:17

Nein, ich zerquetsche ihnen nicht die Köpfe. Wer macht das denn in freier Natur für sie? zwinkern
avatar
Emiko

Weiblich Anzahl der Beiträge : 20172
Anmeldedatum : 11.06.09
Alter : 40
Ort : Nähe Heilbronn

http://www.rat-nose.de

Nach oben Nach unten

Re: Bartagamen

Beitrag  Anna am Mo 26 Dez 2011 - 12:22

Es kursieren nämlich Gerüchte, dass Mehlwürmer die lebendig geschlucht/gefressen
wurden, die Bartagame von innen auffressen.

Entschuldige, aber das ist ja wohl der größte Scheiß, den ich jemals gehört habe. grinsen
Das ist als wenn Eltern einem sagen, dass einem nen Apfelbaum im Bauch wächst, wenn man Kerne mitisst. achja

Mehlwürmer sind keine Fleischfresser. Warum sollten sie ein Tier von innen heraus auffressen. Allein der Sauerstoffmangel im Innern eines Körpers wird sie töten. Das sind keine Parasiten! nein

Es ist zwar richtig, dass der Chitinpanzer sie vor der Magensäure schützt und dass sie eventuell so wieder rauskommen können, wie sie reingekommen sind. Aber im Tier weiterleben können sie nicht. So'n Blödsinn. Rolling Eyes

_________________
Viele Grüße von Anna  

Nähen   
» Schaut doch mal in meinem Shop vorbei: www.annas-kuschelsachen.de «
avatar
Anna
Kuschelsachendealerin
Kuschelsachendealerin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 19022
Anmeldedatum : 12.06.09
Alter : 31
Ort : 49525 Lengerich

http://rattige-infos.de

Nach oben Nach unten

Re: Bartagamen

Beitrag  froschlifrosch am Mo 26 Dez 2011 - 12:24

In freier Wildbahn haben sie auch mehr Auslauf und bestimmt
auch eine bessere Verdauung, als in unseren "kleinen" Terrarien zwinkern

froschlifrosch
- gesperrt -

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1044
Anmeldedatum : 20.09.11

Nach oben Nach unten

Re: Bartagamen

Beitrag  Emiko am Mo 26 Dez 2011 - 12:26

Nein, ich glaube, so war das nicht gemeint. Ich habe das auch schon oft gelesen. Es geht eher um den Todeskampf im Magen. Eine Zophoba, die am Stück und unverletzt verschluckt wird, kann sich noch einige Sekunden im Magen wehren und zubeißen, bevor sie erstickt und verdaut wird.
avatar
Emiko

Weiblich Anzahl der Beiträge : 20172
Anmeldedatum : 11.06.09
Alter : 40
Ort : Nähe Heilbronn

http://www.rat-nose.de

Nach oben Nach unten

Re: Bartagamen

Beitrag  froschlifrosch am Mo 26 Dez 2011 - 12:28

Ja genau, Emiko. ^^

froschlifrosch
- gesperrt -

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1044
Anmeldedatum : 20.09.11

Nach oben Nach unten

Re: Bartagamen

Beitrag  Anna am Mo 26 Dez 2011 - 12:30

Das ist aber was anderes, als 'von innen auffressen'. ^^

_________________
Viele Grüße von Anna  

Nähen   
» Schaut doch mal in meinem Shop vorbei: www.annas-kuschelsachen.de «
avatar
Anna
Kuschelsachendealerin
Kuschelsachendealerin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 19022
Anmeldedatum : 12.06.09
Alter : 31
Ort : 49525 Lengerich

http://rattige-infos.de

Nach oben Nach unten

Re: Bartagamen

Beitrag  Emiko am Mo 26 Dez 2011 - 12:31

Ja, schon, da hat sich unser Froschli etwas ungeschickt ausgedrückt... Ich hab aber gleich verstanden, was sie gemeint hat.
avatar
Emiko

Weiblich Anzahl der Beiträge : 20172
Anmeldedatum : 11.06.09
Alter : 40
Ort : Nähe Heilbronn

http://www.rat-nose.de

Nach oben Nach unten

Re: Bartagamen

Beitrag  froschlifrosch am Mo 26 Dez 2011 - 12:35

Ich hab lediglich die Formulierung gebraucht, die ich gelesen habe...

Aber es ist ja jetzt alles geklärt. ^^

---------------------------------------------------------

Hier noch ein bißchen Info von: http://www.agamen.de/agamen/pogona/nahrung.htm

Mehlwürmer: kann man geben, sind aber sehr fetthaltig und eine Überfütterung führt zum Erbrechen oder zur Ausscheidung der unverdauten Würmer. Man sollte die Menge daher auf 4-5 Mehlwürmer pro Bartagame beschränken und die Mehlwürmer auch nicht zu oft anbieten.

Zophobas: es sind die Larven des afrikanischen Schwarzkäfers. Auch diese sind sehr fetthaltig und sollten daher nicht zu häufig und nicht in größeren Mengen gefüttert werden.
HINWEIS: Zophobas besitzen scharfe zangenartige Mundwerkzeuge. Bartagamen sind in der Regel hastige Fresser, die ihre 'Opfer' häufig lebend schlucken. Es kommt häufig vor, daß sich die Zophobas dann durch die Magenwand der Echse bohren, und so das Tier lebensgefährlich verletzen. - Man sollte den Zophobas VOR dem Verfüttern mit einer Pinzette die Köpfe zerdrücken, damit nichts passiert.
Eine weitere Eigenart dieser Larven: sie sondern aus dem Hinterleib ein hautreizendes Sekret ab, daß zu unangenehmem Jucken und Brennen führen kann - wer empfindlich reagiert sollte die Zophobas nur mit einer Pinzette händeln.

Wachsraupen: sind die Raupen der Wachsmotte, einem Schädling der Bienenstöcke. Wieder muß gesagt werden, daß die Raupen erheblich fetthaltig sind! Wachsraupen werden sehr häufig zur Anfütterung von frisch geschlüpften Bartagamen eingesetzt. Durch den süßen Geschmack der Raupen, werden sie auch gern gefressen. ABER: diese Raupen sind von dem Organismus der Babys nicht zu verdauen. Sie führen zu schweren Schädigungen, falls die Bartagamen diese Art der Fütterung überhaupt überleben. Ein schwerer Leber- und Herzschaden ist die Folge !

froschlifrosch
- gesperrt -

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1044
Anmeldedatum : 20.09.11

Nach oben Nach unten

Re: Bartagamen

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 6 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten