Terrarium für zukünftige Bartagamen

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Terrarium für zukünftige Bartagamen

Beitrag  Emiko am So 20 März 2011 - 12:58

winkewinke

ich habe vor Ende des Jahres (Zwerg?)Bartagamen zu halten und suche nun nach einem schönen Terrarium.

Es soll groß sein, also 1,50 m - 2,00 m.

Habt ihr ein paar Insidertipps für mich, wo es gute, günstige und schöne Terrarien zu kaufen gibt?

Im Internet suche ich mich dumm und dämlich.

Edit: Auf jeden Fall muss es ein Holtterrarium sein zwinkern
avatar
Emiko

Weiblich Anzahl der Beiträge : 20172
Anmeldedatum : 11.06.09
Alter : 40
Ort : Nähe Heilbronn

http://www.rat-nose.de

Nach oben Nach unten

Re: Terrarium für zukünftige Bartagamen

Beitrag  Gast am So 20 März 2011 - 13:51

Huhu,

bei Ebay gibt es mittlerweile in Sachen Holzterrarium sehr gute Angebote. Viele werden auch sehr günstig geliefert oder sogar kostenlos. Viele Terrarienbauer bieten dort auch Maßanfertigungen an, wenn Du nicht das passende Modell findest, das Du dir wünschst. Meine Mutter hat so ein gutes und günstiges Terrarium gefunden.

Hier mal ein Beispiel:

http://cgi.ebay.de/Bausatz-Terrarium-150x60x100-Holzterrarium-Bartagame-/160400250518?pt=de_haus_garten_tierbedarf_reptilien&hash=item2558999696

Da gibt es jedenfalls jede Menge Angebote, einfach mal in Ruhe durchschauen. Oft sind es Bausätze, die angeboten werden, aber wir hatten kein Problem damit. lächeln

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Terrarium für zukünftige Bartagamen

Beitrag  Emiko am So 20 März 2011 - 13:55

Genau DAS habe ich mir auch gerade angeschaut!

Mir gefällt nur eins nicht: Wie das Holz von außen aussieht. ^^

Aber vielleicht gibt's da eine Möglichkeit, das von außen irgendwie zu verkleiden?

Die Terras, die mir gefallen, die liegen bei über 2000,- € trüb So viel Geld hab ich wirklich nicht! Zumal ja noch keine Einrichtung drin ist!

Also diese Bausätze finde ich jetzt gar nicht mehr so schlecht! Vor allem sind sie nicht teuer!

Und beleuchtet sieht das eigentlich auch ganz schick aus!

Was mach ich bloß mit dem Holz außen? Ich finde, das sieht Kacke aus!
avatar
Emiko

Weiblich Anzahl der Beiträge : 20172
Anmeldedatum : 11.06.09
Alter : 40
Ort : Nähe Heilbronn

http://www.rat-nose.de

Nach oben Nach unten

Re: Terrarium für zukünftige Bartagamen

Beitrag  Gast am So 20 März 2011 - 14:06

Lackieren. lächeln

Ich mochte das Holz auch nicht, OSB-Platten sind jetzt auch nicht schön.

Erst dachte ich daran, es anzuschleifen und zu lasieren, aber da OSB-Platten mit Klebstoff gepresst sind, kannst Du schleifen, bis Ostern und Weihnachten auf einen Tag verlegt werden. Also habe ich mir Lack beim Obi gekauft, der glänzt. Den gibt es in vielen Farben und mit etwas Geduld sieht das dann auch richtig gut aus. Das ist viel Arbeit, so ein Ding mehrmals zu lackieren, aber günstiger als 2.000,- EUR und wenn man sich so ein Ding mal richtig eingerichtet hat, kann man behaupten, dass man das selber gemacht hat. ^^

Die Inneneinrichtung ist gar nicht sooo teuer. Ich habe Styroporplatten gekauft, die kosten beim Obi ein paar Cent das Stück. zwinkern Gibt es in verschiedenen Dicken. Dann habe ich normalen Sandkastensand mit Fliesenkleber gemischt, das kostet vielleicht pro Sack 3-4 EUR und dann mit normaler Abtönfarbe gemischt. Dazu gibt es auch viele Anleitungen im Internet und ist auch nicht schwer. Beim ersten Anlauf habe ich es ganz nett hinbekommen. ^^

Das Terrarium kann auch von innen lackiert werden, wenn Du keine Seitenwände selber gestalten möchtest. Da weiß ich aber nicht, welche Lacke ungiftig sind, ob da Sabberlack reicht, kann ich dir nicht sagen. Da ich da mit der Kompetenz der Obi-Mitarbeiter schon sehr schlechte Erfahrungen machen musste, besser mal bei einem Schreiner oder richtigem Holzfachmarkt nachfragen. Mittlerweile haben die sogar oft schon Erfahrung mit dem Bau von Terrarium, weil heutzutage ja quasi jeder eins haben will. zwinkern

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Terrarium für zukünftige Bartagamen

Beitrag  Emiko am So 20 März 2011 - 14:07

Also ich glaube, ich bin jetzt doch überzeugt!

Wenn ich reich wäre und das Geld hätte, dann würde ich mir so was hier zulegen:
KLICK

KLICK

Aber diese hier sind auch nicht so übel! Macht es Sinn evtl. zwei Terras nebeneinander zu stellen (mit einem großen Durchgang)? Wohl eher nicht, oder? Dann bräuchte ich ja doppelt so viele Lampen und Zeugs. kratz
KLICK

Auch nicht sooo übel, etwas teurer als das Bausatzterra:
KLICK
avatar
Emiko

Weiblich Anzahl der Beiträge : 20172
Anmeldedatum : 11.06.09
Alter : 40
Ort : Nähe Heilbronn

http://www.rat-nose.de

Nach oben Nach unten

Re: Terrarium für zukünftige Bartagamen

Beitrag  Emiko am So 20 März 2011 - 14:09

Leine, du warst etwas schneller als ich. ^^

Mir kam noch eine relativ günstige Idee:
Hartfaserplatten gibt es ja auch in verschiedenen Looks und Farben. :weissnich: Diese sind ja nur wenige Millimeter dick und man könnte sie einfach von außen anschrauben!

Ja stimmt, mit dem Schleifen, gut dass du mich darauf aufmerksam gemacht hast.
avatar
Emiko

Weiblich Anzahl der Beiträge : 20172
Anmeldedatum : 11.06.09
Alter : 40
Ort : Nähe Heilbronn

http://www.rat-nose.de

Nach oben Nach unten

Re: Terrarium für zukünftige Bartagamen

Beitrag  Gast am So 20 März 2011 - 14:13

Die letzten beiden Varianten finde ich gar nicht mal so schlecht. Beim dritten Link scheint das sogar relativ günstig zu sein.

Wie das mit den Hartfaserplatten ist, weiß ich nicht, ich hab die recht teuer in Erinnerung. Klebefolie haftet auf OSB-Platten leider sehr schlecht, eher gar nicht. Oder meinst Du mit Hartfaserplatten dieses "Laubholz"? Ich weiß nicht, wie das Holz richtig heißt, ist aber nur wenige mm dick und kann für eine äußere Verkleidung vielleicht auch eine Möglichkeit darstellen.

Zusammenstellen würde ich die Terras nicht. Dann brauchst Du wirklich mehr Beleuchtung und sowas. Ich weiß nicht, welche Wärme- und UV-Lichtansprüche Bartagamen haben, aber Hugos UV-Lampe hat mich fast 40 EUR gekostet, zum Glück braucht er nur die eine. nein

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Terrarium für zukünftige Bartagamen

Beitrag  Emiko am So 20 März 2011 - 14:18

Hartfaserplatten sind diese Platten, die bei Kleiderschränken die Rückwand bilden. zwinkern Die sind auf einer Seite immer glatt und können dann z.B. auch Buchelook oder ähnliches haben.
http://www.hartfaserplatte.de/

Diese hier finde ich auch nicht so schlecht (war vorher dritter Link) Klick, wenn ich zwei von einem Meter kaufen würde, könnte ich die Seitenwände weglassen (ich habe einen Holzspezialisten, der kann mir alles sicher zurechtsägen und verschrauben!)

Bei den Bausätzen gefällt mir eins zusätzlich nicht: Wo kommt den die Beleuchtung hin, ohne dass das bescheiden aussieht?
avatar
Emiko

Weiblich Anzahl der Beiträge : 20172
Anmeldedatum : 11.06.09
Alter : 40
Ort : Nähe Heilbronn

http://www.rat-nose.de

Nach oben Nach unten

Re: Terrarium für zukünftige Bartagamen

Beitrag  Gast am So 20 März 2011 - 14:23

Selber machen! ^^

Wir haben uns im Baumarkt einen Fostnerbohrer (Lochsäge) ausgeliehen und die Löcher selber gebohrt. Ist wirklich nicht schwierig.
Ein Bekannter hat in seinem Holzterrarium oben noch einen langen, rechteckigen Ausschnitt ausgesägt und dort noch Lochblech eingesetzt. Kann auch Gaze sein. Und mit einer Metallschere, wir haben unsere für 7 EUR gekauft, Löcher sauber reinschneiden und dann darin die Lampenfassungen einsetzen.

Zur Anregung:

http://www.bartagame.org/terrarium/terrarienbau/

http://www.bartagamen-infos.de/

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Terrarium für zukünftige Bartagamen

Beitrag  Emiko am So 20 März 2011 - 14:37

Prof kenne ich schon grinsen

Was glaubst du, wer diesen Banner gemacht hat grinsen

KLICK

Hatte völlig vergessen, dass ich da auch angemeldet bin. Nur unter welchem Nick? kratz

Ich denke ich werde mir zwei Terras bei Reptilica bestellen und die Seitenteile rausnehmen. Dann habe ich ein zwei Meter Terra für 300,- €
Damit kann ich gut leben!
avatar
Emiko

Weiblich Anzahl der Beiträge : 20172
Anmeldedatum : 11.06.09
Alter : 40
Ort : Nähe Heilbronn

http://www.rat-nose.de

Nach oben Nach unten

Re: Terrarium für zukünftige Bartagamen

Beitrag  Gast am So 20 März 2011 - 14:40

Frag dort doch mal an, wie viel es mit 1,50m Länge kostet. Oder 1,70m Länge.

Denn wenn Du sie zusammenstellst, musst Du bedenken, dass Du es nicht einfach mal verrücken oder umstellen kannst, weil Du einfach nicht mehr die Stabilität erreichst, die Du hast, wenn es ein GANZES Terrarium ist. Dann lieber ein paar Euro mehr investieren und etwas richtig gutes haben, das auch für mehrere Jahre hält und dir nicht droht, irgendwann Hops zu gehen. ^^

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Terrarium für zukünftige Bartagamen

Beitrag  Anna am So 20 März 2011 - 16:17

Also, wir haben ja chronischen Geldmangel. ^^ Und wenn ich mir Bartis zulegen würde, würde ich zwei Terras von www.holzterrarium.de kaufen und sie nebeneinanderstellen und miteinander verbinden. jap

Ich weiß, dass diese Terras sehr hochwertig und einwandfrei verbaut sind und dass man sie ohne großen Aufwand modifizieren kann. Nebenbei erwähnt finde ich sie optisch auch sehr schick. Ich mag diese OSB-Optik. Mund halten rotwerd


_________________
Viele Grüße von Anna  

Nähen   
» Schaut doch mal in meinem Shop vorbei: www.annas-kuschelsachen.de «
avatar
Anna
Kuschelsachendealerin
Kuschelsachendealerin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 19022
Anmeldedatum : 12.06.09
Alter : 31
Ort : 49525 Lengerich

http://rattige-infos.de

Nach oben Nach unten

Re: Terrarium für zukünftige Bartagamen

Beitrag  Gast am So 20 März 2011 - 16:42

Bei holzterrarium.de kosten Terrarien mit 150cm Länge knapp 190 EUR.

Der Preis ist okay. lächeln

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Terrarium für zukünftige Bartagamen

Beitrag  Emiko am So 20 März 2011 - 17:31

Ich mag diese OSB-Optik.

Innen wäre mir das ja egal, da ich das ja eh so einrichten würde, dass man davon nix mehr sieht.
Aber außen... gefällt mir gar nicht! trüb

Wie gesagt, ich müsste mir überlegen, ob ich das nicht verkleiden würde.

Ich hab ja Gott sei Dank noch Zeit mich zu entscheiden. ^^
avatar
Emiko

Weiblich Anzahl der Beiträge : 20172
Anmeldedatum : 11.06.09
Alter : 40
Ort : Nähe Heilbronn

http://www.rat-nose.de

Nach oben Nach unten

Re: Terrarium für zukünftige Bartagamen

Beitrag  Emiko am So 20 März 2011 - 17:43

Nun ist mir doch noch was aufgefallen.

Diese Belüftungsschlitze hinten oben, müssen die bei Bartagamen vorhanden sein? Bei den ganzen Eigenbauten sind nämlich keine Schlitze vorhanden. Was mich etwas wundert, die Tiere ersticken ja da drin!? nanu
avatar
Emiko

Weiblich Anzahl der Beiträge : 20172
Anmeldedatum : 11.06.09
Alter : 40
Ort : Nähe Heilbronn

http://www.rat-nose.de

Nach oben Nach unten

Re: Terrarium für zukünftige Bartagamen

Beitrag  Gast am So 20 März 2011 - 17:47

Lüftungsschlitze MÜSSEN vorhanden sein. Damit eine anständige Luftzirkulation vorhanden ist und die Tiere frische Luft bekommen. Gitter gibt es im Baumarkt, oder man verwendet Gaze oder Plastikgitter. lächeln

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Terrarium für zukünftige Bartagamen

Beitrag  Emiko am So 20 März 2011 - 17:49

Bei der von dir verlinkten Seite mit dem Eigenbau ist nämlich nix mit Luftschlitzen.

Wie ist das mit dem Wärmeverlust? Da kann doch die ganze Wärme austreten?

Und die Rückenwand, ich müsste ja u.U. die Luftschlitze verbauen, oder die Rückenwand eben nicht so hoch bauen, bzw. Löcher drin lassen.
avatar
Emiko

Weiblich Anzahl der Beiträge : 20172
Anmeldedatum : 11.06.09
Alter : 40
Ort : Nähe Heilbronn

http://www.rat-nose.de

Nach oben Nach unten

Re: Terrarium für zukünftige Bartagamen

Beitrag  Gast am So 20 März 2011 - 18:04

Bei dem Terrarium bei Ebay sind Seitenschlitze. lächeln

Das Terrarium, das Du von Lucky Reptile verlinkt hast, sind hinten und vorne Lüftungen. Auch die Terrarien bei Holzterrarium.de haben Lüftungen.

Klar, wenn Du Rückwände gestaltest, musst Du die Stellen für die Lüftungen aussparen, sonst baust Du sie ja zu. Aber das ist keine schwierige Sache. Habe ich bei Hugo auch gemacht. Holz isoliert besser als Glas, dadurch ist dein Wärmeverlust nicht erwähnenswert. Außerdem brauchen Agamen, wenn ich mich nicht irre, auch Heizsteine, wenn sie darauf liegen, macht die Lüftung nichts. Außerdem brauchen Reptilien immer einen guten Platz unter ihren Wärmespots, bei Agamen sind das, soweit ich weiß, unter den Spots bis zu 50°C. Eine Brise aus den Lüftungen kühlt da so schnell nichts runter. Die Wärme ist ja permanent durch die Lampen vorhanden, erst wenn sie abgeschaltet werden, beginnt das Terra auszukühlen. zwinkern

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Terrarium für zukünftige Bartagamen

Beitrag  Emiko am So 20 März 2011 - 18:05

Ok, und wenn ich die Schlitze dennoch zubauen würde (weil es besser aussieht grinsen ) Könnte ich nicht die Belüftungsschlitze nicht auch einfach oben auf dem Dach hinten anbringen?
avatar
Emiko

Weiblich Anzahl der Beiträge : 20172
Anmeldedatum : 11.06.09
Alter : 40
Ort : Nähe Heilbronn

http://www.rat-nose.de

Nach oben Nach unten

Re: Terrarium für zukünftige Bartagamen

Beitrag  Gast am So 20 März 2011 - 18:09

Wird schwer. lächeln

Das ist quasi wie bei einem Aneboda für Ratten. Nur das Plastik vorne herausbrechen und mit Kaninchendraht zutackern, reicht nicht. Dadurch ist keine gute Belüftung gegeben und es müssen zumindest an den Seiten noch Aussparungen gesägt und mit Kaninchendraht zugetackert werden, damit Luft in den Schrank kommt. zwinkern

Die Schlitze sind wichtig, um die wirst Du nicht herumkommen. Zumindest im Deckel und vorne sollten sie sein. Wenn Du sie aber nur dort hast, müssen sie auf jeden Fall groß genug sein. Sprich, der kompletten Länge nach.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Terrarium für zukünftige Bartagamen

Beitrag  Emiko am So 20 März 2011 - 18:12

Naja, aber vorne sind ja Belüftungsschlitze vom Hersteller (spreche gerade von dem Reptilica Terra).

Und ich würde die hinteren Schlitze ja nur ein paar Zentimeter nach oben "verschieben".

Der ist geil: schade, dass ich sowas nicht selbst bauen könnte. Rolling Eyes klick
avatar
Emiko

Weiblich Anzahl der Beiträge : 20172
Anmeldedatum : 11.06.09
Alter : 40
Ort : Nähe Heilbronn

http://www.rat-nose.de

Nach oben Nach unten

Re: Terrarium für zukünftige Bartagamen

Beitrag  Gast am So 20 März 2011 - 18:21

Die Reptilica-Terrarien sehen nicht schlecht aus, sind aber abartig teuer. Überteuert, wie ich finde. Mehr als furniertes Holz verwenden die auch nicht. Da bist Du bei Holzterrarium.de besser bedient und die fertigen dir auch auf Wunsch an, wenn Du die Lüftung an bestimmten Stellen haben möchtest. zwinkern

Für dein Vorhaben, zwei Terrarien zusammenzuschieben, wovon ich persönlich nur abraten kann, ist Reptilica auf jeden Fall zu teuer, wie ich finde. Von dem Geld, das Du sparst, kannst Du dir eine anständige Beleuchtung zulegen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Terrarium für zukünftige Bartagamen

Beitrag  Emiko am So 20 März 2011 - 18:43

Ein 1 m Terra kostet dort 150,- €, das geht doch noch!

Warum rätst du mir ab, zwei Terras zusammenzustellen? Ich hatte gedacht, zwei Terras a 1 m zusammenzustellen, dann habe ich ein Terra von 2 m Länge für 300,- €

Was hast du eigentlich für Viecher, dass du dich so gut auskennst mit Terras?
avatar
Emiko

Weiblich Anzahl der Beiträge : 20172
Anmeldedatum : 11.06.09
Alter : 40
Ort : Nähe Heilbronn

http://www.rat-nose.de

Nach oben Nach unten

Re: Terrarium für zukünftige Bartagamen

Beitrag  Gast am So 20 März 2011 - 18:53

Warum ich abrate, hab ich doch schon geschrieben. ^^ Lies doch mal! grinsen

150 EUR für 1m Terrarium ist zu teuer. Andere Händler bieten dafür schon 1,50m. ^^ Ich finde eben, dass das überteuert ist. Das gibt es eben auch sehr viel günstiger.

Meine Mutter hat ja auch ein Holzterra gehabt und da hab ich beim Bau geholfen. Die Schwester und ein Kumpel von meinem Freund haben auch Bartagamen, da haben wir beim Bau geholfen (ich hab mich um die Einrichtung gekümmert). Aber ich hab mich jetzt z.B. nicht für die Ansprüche von Agamen interessiert. lächeln

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Terrarium für zukünftige Bartagamen

Beitrag  Emiko am So 20 März 2011 - 20:49

Also du meinst wegen dem Preis, ja?

Weißt du, mir geht es auch ein wenig um die Optik, da bin ich gerne bereit auch etwas mehr Geld liegen zu lassen.

Bei den Bausatzterrarien oder den anderen OSB Terrarien müsste ich auch wieder Geld reinstecken, um das Aussehen zu verändern und letztendlich würde es wahrscheinlich auch nur zusammengepfuscht aussehen.

Ich finde 300,- € für ein 2 m langes Terra völlig in Ordnung. ^^

Du hast gesagt, man bräuchte doppelt so viel Beleuchtung. :weissnich: Wenn ich die Seitenteile weglasse und die Terrarien zusammenschiebe, dann ist das auch nichts anderes, als würde ich mir gleich ein 2 m langes Terra holen. Nur kostet ein 2 m langes Terra bei Reptilica gleich 550,- €. Ok es hat auch eine Tiefe von 100 cm, aber so ein tiefes Terra muss auch nicht sein.

Ich habe mir vorgenommen, bis Weihnachten ein schönes Terra zu gönnen. Ob und wo ich das bestelle ist ja jetzt noch egal.

Auf jeden Fall habe ich viele gute Tipps bekommen. Und jetzt ärgert mich nur noch, dass ich nun die Qual der Wahl habe Rolling Eyes
avatar
Emiko

Weiblich Anzahl der Beiträge : 20172
Anmeldedatum : 11.06.09
Alter : 40
Ort : Nähe Heilbronn

http://www.rat-nose.de

Nach oben Nach unten

Re: Terrarium für zukünftige Bartagamen

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten