Unsere "Lochbewohner"

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Unsere "Lochbewohner"

Beitrag  Nadine666 am Fr 15 Nov 2013 - 16:26

Hallo ihr Lieben, winkewinke 
Wir haben zwischen Keller und Erdgeschoss einen Ausgang in den Garten, da ist ein kleiner überdachter Platz, von wo aus man über 3 Stufen in den Garten kommt. Da ist auch das Loch. Weil das Haus alt ist, wissen wir nicht genau wo es herkommt bzw wozu es gut ist, aber es hat immer wechselnde Bewohner. Meistens Kröten/Frösche, diesen Sommer hatten wir dort einen kleinen Hummelstaat wohnen. Und vor ein paar Wochen sind uns die aktuellen Bewohner aufgefallen. 2 Eidechsen oder sowas in der Richtung grinsen 
Vielleicht kennt sich ja jemand hier damit aus, wir freuen uns nämlich über unsere kleinen Gäste und wollen sie gut über den Winter bringen. Abends kommen sie immer raus und wenn die Raucher des Hauses nicht aufpassen haben wir sie auch im Haus achja  Anfassen bzw rausschubsen lassen sie sich aber auch.
Mich würde interessieren was das für eine "Art" ist, ich weiß nämlich nur dass solche Tiere wechselwarm sind.
Genung geredet, hier sind Patty und Selma ^^ 





avatar
Nadine666

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2510
Anmeldedatum : 15.09.12
Ort : München

Nach oben Nach unten

Re: Unsere "Lochbewohner"

Beitrag  Emiko am Fr 15 Nov 2013 - 16:34

was  krass!!

Solche Eidechsen habe ich noch nie bei uns gesehen. Ich frage mich gerade, ob das wirklich wilde sind oder ob sie ausgesetzt wurden. Natürlich kann ich mich komplett irren. Hab nämlich keine Ahnung. Aber ich rate dir, dich vielleicht mal in einem Eidechsen oder Reptilienforum anzumelden.

Wenn du es mir erlaubst, frage ich mal im Bartagamen-Forum nach, da sind einige Leute, die das bestimmt auch wissen.
avatar
Emiko

Weiblich Anzahl der Beiträge : 20172
Anmeldedatum : 11.06.09
Alter : 40
Ort : Nähe Heilbronn

http://www.rat-nose.de

Nach oben Nach unten

Re: Unsere "Lochbewohner"

Beitrag  Nadine666 am Fr 15 Nov 2013 - 16:38

Oh hmmm 
Ja frag ruhig, vielen Dank!
Ich habe nämlich leider überhaut keine Ahnung von solchen Tieren, aber wenn es domestizierte sind sollte man die da nicht ihrem sicheren Tod aussetzen
avatar
Nadine666

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2510
Anmeldedatum : 15.09.12
Ort : München

Nach oben Nach unten

Re: Unsere "Lochbewohner"

Beitrag  Emiko am Fr 15 Nov 2013 - 16:48

Hab mal im Bartagamen-Info-Forum gefragt. Vielleicht krieg ich ja ne Antwort.
avatar
Emiko

Weiblich Anzahl der Beiträge : 20172
Anmeldedatum : 11.06.09
Alter : 40
Ort : Nähe Heilbronn

http://www.rat-nose.de

Nach oben Nach unten

Re: Unsere "Lochbewohner"

Beitrag  Sandy_96 am Fr 15 Nov 2013 - 17:59

Ne der Kopf ist ja ganz anders... Ich denke die sind eindeutig nicht heimisch, habe grade alle einheimischen Arten gegoogelt und der oben genannte Link kommt dem noch am nächsten, aber die ist es glaube ich nicht.

Ruf doch mal bei Nabu oder so an, die wissen sowas. Oder melde dich in einem Reptilienforum an, denn das könnte echt wichtig sein.
avatar
Sandy_96

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1174
Anmeldedatum : 07.05.12
Alter : 21
Ort : Stuttgart, Fellbach

Nach oben Nach unten

Re: Unsere "Lochbewohner"

Beitrag  Sandy_96 am Fr 15 Nov 2013 - 18:06

avatar
Sandy_96

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1174
Anmeldedatum : 07.05.12
Alter : 21
Ort : Stuttgart, Fellbach

Nach oben Nach unten

Re: Unsere "Lochbewohner"

Beitrag  Sandy_96 am Fr 15 Nov 2013 - 18:10

Und er ist vom Aussterben bedroht Oo
avatar
Sandy_96

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1174
Anmeldedatum : 07.05.12
Alter : 21
Ort : Stuttgart, Fellbach

Nach oben Nach unten

Re: Unsere "Lochbewohner"

Beitrag  Sandy_96 am Fr 15 Nov 2013 - 18:12

Klick!

Also ich bin mir jetzt eigentlich sicher, dass er das ist ^^
avatar
Sandy_96

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1174
Anmeldedatum : 07.05.12
Alter : 21
Ort : Stuttgart, Fellbach

Nach oben Nach unten

Re: Unsere "Lochbewohner"

Beitrag  Anna am Fr 15 Nov 2013 - 18:22

winkewinke 

Ohh, sind die niedlich! auf Wolke 7

Edit @ Nadine: Haben die einen orangefarbenen Bauch? Dann hat Sandy vermutlich recht und es sind tatsächlich Bergmolche. jap

_________________
Viele Grüße von Anna  

Nähen   
» Schaut doch mal in meinem Shop vorbei: www.annas-kuschelsachen.de «
avatar
Anna
Kuschelsachendealerin
Kuschelsachendealerin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 19022
Anmeldedatum : 12.06.09
Alter : 31
Ort : 49525 Lengerich

http://rattige-infos.de

Nach oben Nach unten

Re: Unsere "Lochbewohner"

Beitrag  wulpix am Fr 15 Nov 2013 - 18:56

Schut dem sehr ähnlich!

http://de.wikipedia.org/wiki/Bergmolch

Zauberhaft, was so in Deutschland noch lebt! liebe 
avatar
wulpix

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2393
Anmeldedatum : 19.06.09
Alter : 32
Ort : 13156 Berlin

http://www.flickr.com/photos/wulpix/

Nach oben Nach unten

Re: Unsere "Lochbewohner"

Beitrag  Nadine666 am Fr 15 Nov 2013 - 19:59

Also umgedreht habe ich die noch nicht, aber vielen Dank, dass ihr euch alle schlau macht jap  dauemndrückt 

Nur wenn das so ein Molch ist....der braucht doch dann Wasser? hmmm
avatar
Nadine666

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2510
Anmeldedatum : 15.09.12
Ort : München

Nach oben Nach unten

Re: Unsere "Lochbewohner"

Beitrag  Sandy_96 am Fr 15 Nov 2013 - 21:05

Im Winterquartier glaub nicht *altes Schulwissen rauskram*.

Bei einem der ersten Bilder sieht man den Ansatz eines rötlichen Bauches lächeln
avatar
Sandy_96

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1174
Anmeldedatum : 07.05.12
Alter : 21
Ort : Stuttgart, Fellbach

Nach oben Nach unten

Re: Unsere "Lochbewohner"

Beitrag  Nadine666 am Sa 16 Nov 2013 - 0:06

Jap! Eher rötlich als Orange aber eindeutig die Farbe jap  Ich nehme an, dass die beiden ein Pärchen sind, jedenfalls lässt sich eine totalst brav fotographieren ^^ 
Frage ist nur...Wie kommen die beiden in unseren Garten?
Mein Papa überlegt schon, ein Terrarium anzuschaffen und die Tiere ins Haus zu holen, damit sie eben gut über den Winter kommen. Ich persönlich finde es nicht wirklich toll Wildtiere einzusperren, werde mich aber mal schlau machen, jetzt wo ich weiß was die Beiden sind jap
avatar
Nadine666

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2510
Anmeldedatum : 15.09.12
Ort : München

Nach oben Nach unten

Re: Unsere "Lochbewohner"

Beitrag  Sandy_96 am Sa 16 Nov 2013 - 0:10

Nein das würde ich auf gar keinen Fall machen. Manche haben das schön mit Igeln probiert, die dann aber alle eingegangen sind... Sie sind nicht dafür gemacht in eine warme beheizte Wohnung zu kommen in einem "viel zu kleinem" Terrarium.

Alle anderen Tiere schaffen es ja auch.
Lest euch einfach mal etwas ein und füttert sie eventuell oder wie auch immer das mit Molchen im Winter ist zwinkern
avatar
Sandy_96

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1174
Anmeldedatum : 07.05.12
Alter : 21
Ort : Stuttgart, Fellbach

Nach oben Nach unten

Re: Unsere "Lochbewohner"

Beitrag  Sandy_96 am Sa 16 Nov 2013 - 0:14

http://www.froschnetz.ch/arten/bergmolch.htm

Schau mal hier. Da steht, dass sie gerade Winterruhe halten von Oktober bis Februar.
Und wenn du in der Schule aufgepasst hast, dann weißt du, dass Winterruhe nicht im Wohnzimmer stattfinden kann ;P

Edit: Die halten sogar richtigen Winterschlaf! Zumindest die Bergmolche die man daheim halten kann.

Winterschlaf

Für eine artgerechten Winterschlaf benötigt der Bergmolch sehr kühle Temperaturen. Man sollte sich gut überlegen, wie man die Tiere überwintern will. Da gäbe es drei Möglichkeiten. - Die erste wäre der Kühlschrank, - die zweite ein unbeheizter Raum - und die dritte Möglichkeit wäre der Keller. Wichtig sind hierbei die Temperaturen. In der Natur graben sich die Tiere in feuchtem Boden (meist Lehm, Schlamm [auch selten in Gewässern]) ein, unterirdische, frostsichere Plätze. Zu Hause kann man es ganz einfach regeln, indem man die Tiere in einen Behälter - Aquarium / Terrarium - ansiedelt. Jedoch schon im Frühherbst! Man richtet ihnen eine hohe Boden - und Laubschicht ein, in der sie sich vergraben und verstecken können. Die Tiere dürfen während dieser Zeit nicht gestört werden. !Wichtig! zu merken ist das der einheimische Bergmolch keine Winterruhe einlegt, sondern einen richtigen Winterschlaf! Woche für Woche fährt man die Temperatur und das Nahrungsangebot runter. Nun kann das Tier einen artgerechten Winterschlaf halten. Wird die Winterruhe beendet, werden die Temperaturen und die Beleuchtungsdauer wieder hochgefahren. Das macht man am besten, wenn der Winter bei sich wieder aufhört.
Quelle: http://www.terraristik.org/reptilien/bergmolch-alpenmolch-triturus-alpestris-alpestris


Zuletzt von Sandy_96 am Sa 16 Nov 2013 - 0:17 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Sandy_96

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1174
Anmeldedatum : 07.05.12
Alter : 21
Ort : Stuttgart, Fellbach

Nach oben Nach unten

Re: Unsere "Lochbewohner"

Beitrag  Nadine666 am Sa 16 Nov 2013 - 0:15

Ohgott Igel achja  Am Besten noch im Pappkarton im Keller aber das ist Offtopic!

Hab jetzt mal auf die Schnelle 2 Artikel gelesen mache mir da aber echt Gedanken. Bei uns ist weit und breit kein Teich oder sonstiges Gewässer außer ner Regentonne. Auch bei sämtlichen umliegenden Nachbarn nicht. Der nächste "Teich" ist ein gechlorter Pool 6 Häuser weiter und der ist ja nun noch weniger ihr Lebensraum als unser Loch dontknow
avatar
Nadine666

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2510
Anmeldedatum : 15.09.12
Ort : München

Nach oben Nach unten

Re: Unsere "Lochbewohner"

Beitrag  Sandy_96 am Sa 16 Nov 2013 - 0:18

Ach das kann auch ein Tümpel sein. In den beiden oberen Links die ich editiert habe, steht das glaube ich auch drin.

Unser Schulteich ist auch soooo mini und da leben hunderte Molche und die legen ganze Wanderungen zurück
avatar
Sandy_96

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1174
Anmeldedatum : 07.05.12
Alter : 21
Ort : Stuttgart, Fellbach

Nach oben Nach unten

Re: Unsere "Lochbewohner"

Beitrag  Nadine666 am Sa 16 Nov 2013 - 1:05

Naja ich denke euer Schulteich ist größer als ein Loch mit ca 15 cm Durchmesser zwinkern 
Aber interessant zu wissen, bis jetzt sind sie jeden Abend wach...Vielleicht kann man da ja zufüttern jap
avatar
Nadine666

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2510
Anmeldedatum : 15.09.12
Ort : München

Nach oben Nach unten

Re: Unsere "Lochbewohner"

Beitrag  Meta am Sa 16 Nov 2013 - 2:23

Hallo,

Ich an deiner Stelle würde einfach mal beim NABU anrufen. Die Tiere scheinen ja vom aussterben bedroht zu sein, da interessieren die eure 2 bestimmt. Die können bestimmt auch.sagen, ob es sich wirklich um Bergmolche handelt und euch auch beraten ob ihr was tun solltet oder sie einfach in Ruhe lassen.
Im alten Haus hatten wir Zwergfledermäuse im Rollokasten. Dort haben wir mal eine tote Fledermaus mit Ring am Fuß gefunden. über die Ringnummer konnte der NABU dann rausfinden woher sie stammte. War ganz interessant und die waren echt nett. Haben dann unsere Kolonie (die nur ihre Jungen dort aufzog und dann wieder verschwand, aber im nächsten Jahr zur Aufzucht wieder kam) in ihre Kartei aufgenommen.

LG Meta
avatar
Meta

Anzahl der Beiträge : 311
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 24
Ort : Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Unsere "Lochbewohner"

Beitrag  Emiko am Sa 16 Nov 2013 - 15:34

Das ist ein wunderschöner männlicher Bergmolch. Er braucht feuchte Umgebung, durchaus auch Erde, weil er dort überwintert, sprich er gräbt sich gerne ein. Wir haben als Kinder auch welche in Steinspalten gefunden oder in solchen Kellern, die in den Stein geschlagen sind. Am besten in Ruhe lassen und sich freuen.
avatar
Emiko

Weiblich Anzahl der Beiträge : 20172
Anmeldedatum : 11.06.09
Alter : 40
Ort : Nähe Heilbronn

http://www.rat-nose.de

Nach oben Nach unten

Re: Unsere "Lochbewohner"

Beitrag  Nadine666 am So 17 Nov 2013 - 18:49

Okay perfekt, vielen Dank nochmal an euch alle jap 
Die sind in Deutschland übrigens nicht vom Aussterben bedroht.
Ich werde sie weiter beobachten
avatar
Nadine666

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2510
Anmeldedatum : 15.09.12
Ort : München

Nach oben Nach unten

Re: Unsere "Lochbewohner"

Beitrag  Nadine666 am Do 19 Dez 2013 - 14:25

Jetzt habe ich die Beiden seit ca 2 Wochen nicht mehr gesehen.
Bleibt zu hoffen, dass sie aus dem Winterschlaf wieder erwachen und ich im Frühling weiter beobachten kann  jap
avatar
Nadine666

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2510
Anmeldedatum : 15.09.12
Ort : München

Nach oben Nach unten

Re: Unsere "Lochbewohner"

Beitrag  Nadine666 am Sa 8 März 2014 - 15:35

Sie sind wieder da  freuen 
Haben den Winter wohl gut überstanden und sind seit Mittwoch wieder wach  ^^
avatar
Nadine666

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2510
Anmeldedatum : 15.09.12
Ort : München

Nach oben Nach unten

Re: Unsere "Lochbewohner"

Beitrag  lealeena am Sa 8 März 2014 - 15:58

Wie schön, dass es Selma und Petty geschafft haben. lächeln
avatar
lealeena

Weiblich Anzahl der Beiträge : 593
Anmeldedatum : 11.07.12

Nach oben Nach unten

Re: Unsere "Lochbewohner"

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten