Mapache - der ängstliche Spanier

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Mapache - der ängstliche Spanier

Beitrag  .Magdalena. am Fr 12 Jun 2015 - 18:19

mütze

Da ich gerade Bilder vom Handy auf den Laptop geschoben habe und da natürlich auch die Tier- bzw Hundebilder dabei waren, fiel mir wieder ein, dass ich euch unseren Hund doch mal zeigen wollte! grinsen 

Mapache kommt aus Spanien und hat - obwohl den Namen so ziemlich jeder bescheuert findet - genau diesen behalten  Haha Wir hatten uns einfach so sehr daran gewöhnt, ihn so zu nennen, dass es ein Ding der Unmöglichkeit war, ihn noch umzutaufen - und als wir dann auch noch erfuhren, dass er übersetzt 'Waschbär' heißt, war es mit dem Umtaufen endgültig vorbei  ^^
Dieser Hund ist von der Sache her der Welpe, den wir nie haben wollten. Er müsste jetzt.. 3 Jahre alt sein, wenn ich das richtig im Kopf habe, ist stubenrein, jagt nicht, fordert Schafe zum Spielen auf statt sie anzubellen... hat vor vielem Angst, begegnet allem aber mit einer kindlichen Neugier. Selbst der laufende Staubsauger muss beschnüffelt werden, um ihn kennen zu lernen Prof


Das hier ist eines der ersten Bilder, das wir von ihm machten. Da sieht man noch recht gut, wie verängstigt, unsicher und misstrauisch er gegenüber allem war, was die Welt zu bieten hatte. Er kannte nichts außer Tierheim, war ein Mal beim Strand und dadurch auch im Auto - mehr kannte er nicht.
Er hat sich aber echt gut gemacht - nur, wenn mein Stiefdad zuhause ist, verfällt er in diese Körperhaltung zurück.




Hier gab's den leer gegessenen Joghurteimer zum ausschlecken. Hinterher war er so fertig, dass er mit dem Eimer als Hut erstmal n Nickerchen brauchte  zwinkern



Hier waren wir beide spazieren, Mapache und ich.
Er scheint sagen zu wollen: "Die hat doch bestimmt irgendwo Leckerlis versteckt - also hier vielleicht?"


"Oder doch eher im Ohr?"

Dass er da mit seiner Nase so nah war, hat mich echt fasziniert. Es war eher Zufall, dass er da so einfach mit auf's Bild gehuscht ist, und mit das erste Mal, dass er freiwillig so nah war  ^^



Auch, wenn er hier nicht zu mir sondern von mir weg ins Tal reinschaut, ist das hier eines meiner Lieblingsbilder. Sicherlich, weil die Sonne so schön da reinscheint und dem Foto damit was ganz besonderes gibt  jap



Hier sieht man nochmal, was für ein unsicheres Hundchen wir hier bei uns wohnen haben - aber er wird alle Zeit der Welt bekommen, die er braucht, um sicherer zu werden. Auch dieses Forum ist schon ein kleines bisschen älter, wenn auch nicht viel, trotzdem wirkt er auf mich jetzt nicht mehr so auf Flucht gepolt, wenn man ihm ein Leckerli zusteckt grinsen



So, das war's erstmal an Bildern grinsen
avatar
.Magdalena.

Weiblich Anzahl der Beiträge : 302
Anmeldedatum : 19.12.12
Alter : 19

Nach oben Nach unten

Re: Mapache - der ängstliche Spanier

Beitrag  Anna am Fr 12 Jun 2015 - 18:36

winkewinke

Oh, so ein süßer kleiner Kerl. liebe

_________________
Viele Grüße von Anna  

Nähen   
» Schaut doch mal in meinem Shop vorbei: www.annas-kuschelsachen.de «
avatar
Anna
Kuschelsachendealerin
Kuschelsachendealerin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 18895
Anmeldedatum : 12.06.09
Alter : 31
Ort : 49525 Lengerich

http://rattige-infos.de

Nach oben Nach unten

Re: Mapache - der ängstliche Spanier

Beitrag  PaschaBlacky am Fr 12 Jun 2015 - 18:50

winkewinke
Mapache ist ein super süßer. jap Und ich finde er sieht schon wie ein kleiner Waschbär aus grinsen
avatar
PaschaBlacky

Weiblich Anzahl der Beiträge : 3711
Anmeldedatum : 07.12.10
Alter : 25

Nach oben Nach unten

Re: Mapache - der ängstliche Spanier

Beitrag  .Magdalena. am Fr 12 Jun 2015 - 19:06

PaschaBlacky schrieb:Und ich finde er sieht schon wie ein kleiner Waschbär aus grinsen

Wir vermuten, dass er genau aus dem Grund diesen Namen bekommen hat ^^
Im Moment liegt er mit dem roten Kater, der auf dem ersten Bild mit drauf ist, gemeinsam im Korb und schläft. liebe Sobald der Kater nachher das Schnurren anfängt, ist er vermutlich verwirrt und steht lieber auf, bevor der Kater es 'ernst' meint grinsen Sicher ist sicher zwinkern
avatar
.Magdalena.

Weiblich Anzahl der Beiträge : 302
Anmeldedatum : 19.12.12
Alter : 19

Nach oben Nach unten

Re: Mapache - der ängstliche Spanier

Beitrag  Nadine666 am So 14 Jun 2015 - 10:46

Herz So ein süßer kleiner Kerl!
Der sieht aber auch aus, alsob er's faustdick hinter den Ohren hätte ^^
avatar
Nadine666

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2500
Anmeldedatum : 15.09.12
Ort : München

Nach oben Nach unten

Re: Mapache - der ängstliche Spanier

Beitrag  LadyMystique am So 14 Jun 2015 - 16:03

Uii, ein süßer "Waschbär" liebe Viel Spaß mit dem Kleinen jap
avatar
LadyMystique

Weiblich Anzahl der Beiträge : 3365
Anmeldedatum : 13.06.09
Alter : 29

Nach oben Nach unten

Re: Mapache - der ängstliche Spanier

Beitrag  .Magdalena. am Sa 12 Sep 2015 - 10:08

Guten Morgen! 
So sehr viel Neues gibt es im Moment eigentlich nicht zu erzählen - außer, dass unser Hundekind einige Angewohnheiten entwickelt hat, die nicht immer so sehr angenehm sind  Haha

Beispielsweise entscheidet er inzwischen selbst, wann der Spaziergang zu Ende ist. Bzw wann er das eben nicht ist, besonders, wenn er einen Tag ohne größere Runde auskommen musste, weil einfach keiner Zeit [oder Lust   ] hatte, länger mit ihm rauszugehen und ihn anständig rennen zu lassen. Wenn das der Fall ist und wir laufen zurück Richtung Dorf und damit Richtung Haus, rennt er erstmal ziemlich vorne draus, den kleinen Hügel hoch - und bleibt dann dort stehen, wartet, bis man zu ihm aufschließt... und dreht dann um, macht Bocksprünge wie ein Zicklein und weigert sich, herzukommen. Meistens müssen wir dann nochmal ein Stück zurück, je nachdem sogar runter auf die Wiese, bis er beschließt, dass es jetzt okay ist.    rotwerd Deshalb lassen wir ihn morgens oder wenn wir noch irgendwo hin müssen nicht mehr von der Leine  jap Wobei es immer echt niedlich ist, wie sehr er sich dann freut, wenn wir tatsächlich umdrehen, manchmal auch spielerisch auf ihn zurennen und so. 

Insgesamt ist unser Mapache [den wir inzwischen Mäppi rufen  ] ziemlich aufgetaut, schaut sich alles genau an, sogar doppelt und dreifach. Die Nase ist dabei immer ziemlich penetrant... das konnten unsere früheren Hunde eindeutig besser ^^ 
Ansonsten... mit meinem Stiefdad kommt er immer noch nicht klar. Es wird besser, aber er kommt trotzdem kaum aus seinem Korb, wenn er da ist. Und wenn mein Stiefdad mit ihm spazieren gehen will, weil wir alle keine Zeit haben, dann traut sich Mapache zwar recht schnell aus dem Korb, rennt dann aber wie ein geprügelter Hund zu ihm und will eigentlich am liebsten wieder weg. Und anstatt mein Stiefdad einsieht, dass unser Hund Angst, beinahe Panik vor ihm hat, kommt immer: "Der hat halt Respekt vor mir."  achja 
Wir würden unserem Hund und auch meinem Stiefdad in der Sache echt helfen, weil es ja beide belastet, aber wir wissen einfach auch nichts über die Vorgeschichte, wissen nicht, was passiert ist, während er im Tierheim war. Zwar ist er Männern gegenüber allgemein reservierter, aber bei anderen taut er schneller auf, lässt sich dann sogar streicheln, was bei meinem Stiefdad gar nicht geht. Wir vermuten, dass in dem Tierheim irgendwas war mit einem Mann, der ähnlich groß was und eine ähnlich tiefe Stimme und eine ähnliche Ausstrahlung besitzt/ besaß. 
Wobei man auch sagen muss, dass mein Stiefdad es ihm nicht grade leicht macht. Wir haben ihm schon oft gesagt, er soll ihn nicht so direkt anschauen und ihn erst recht nicht angrinsen, weil das für den Hund wie Zähnefletschen und deshalb wie eine Drohung wirkt. Aber er hält sich nicht dran, und hat, glaube ich, generell nicht so wirklich das Feingefühl dafür, wie man mit so einem ängstlichen Wesen umgeht  Rolling Eyes Aber lässt sich leider nicht ändern, ne?  dontknow


Was allerdings sehr entspannend ist: unser Hund jagt nicht. Das eine Mal, als es so aussah, ist er neben einem Reh hergehüpft, so nach dem Motto: "Uh, was bist du denn? Kann man mit dir spielen?" grinsen 
Vögel sind auch uninteressant, genauso wie Katzen - und Schafe, die fordert er zum Spielen auf.  Haha Und die Schafe blicken's natürlich nicht, schauen ihm irritiert zu und fressen einfach weiter  ups


Ansonsten... gibt's im Moment nichts Neues zu berichten. 
Obwohl, doch. Unser Hund wird fett grinsen Den müssen wir mal ein bisschen auf Diät setzen, oder die Futterrationen minimieren  jap Ich persönlich wäre ja eh für barf/ prey, aber da Mama das Futter kauft und sie die Rechnerei hätte, kann ich da nicht viel ausrichten. Dabei wäre es für Mapache wahrscheinlich echt praktisch, weil er dann auch nicht mehr so extrem schlingen könnte, wie er es bei seinem jetzigen Futter tut. 
Da muss wohl die Zeit dann zeigen, wie Mama sich entscheidet  jap


PS: Bilder kommen evtl irgendwann heute Abend/ morgen, ich hab im Moment keine neuen auf dem Laptop und weiß grade nicht, wo das USB-Kabel ist  pfeift
avatar
.Magdalena.

Weiblich Anzahl der Beiträge : 302
Anmeldedatum : 19.12.12
Alter : 19

Nach oben Nach unten

Re: Mapache - der ängstliche Spanier

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten