Das freundlichste und zutraulichste Jemen-Chamäleon der Welt

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Das freundlichste und zutraulichste Jemen-Chamäleon der Welt

Beitrag  Emiko am Di 29 Dez 2009 - 13:21

winkewinke

darf ich euch meinen Pogi vorstellen? Wie kam ich zu Pogi?

Also mein Kumpel, der wollte unbedingt ein exotisches Haustier. Ich hab ihm total davon abgeraten und versucht es ihm auszureden, hab's aber nicht geschafft. Also ging er in die nächste Zoohandlung und kaufte sich ein Jemenchamäleon-Baby, da war es gerade mal so groß, dass es noch auf dem kleinen Finger sitzen konnte! neeoder liebe Und schon war ich verliebt. Mein Kumpel hatte wirklich noch Glück, denn die meisten Chams, die in den Zoohandlungen verkauft werden sind meist schon halb tot - ein krankes Chamäleon ist eigentlich schon ein totes Chamäleon. Chams sind absolute Einzelgänger und sehr kostspielig in der Haltung, das kann kein Laden investieren ohne dabei Verlust einzufahren... *sorry abgeschweift* Auf jeden Fall sind sie meldepflichtig, ich hab's nicht gemeldet und drauf ankommen lassen, denn ich hatte es nur einige Monate.

Naja, einige Monate später ging mein Kumpel für ein Jahr nach Afrika und ich hatte das Chamäleon "an der Backe". Einige Terraristiker würden jetzt gleich aufscheien, wenn sie folgende Bilder sehen, aber ich werde natürlich zu jedem Bild einen Kommentar schreiben.

Grundsätzlich sind Jemenchamäleons anspruchsvolle Tiere, die besondere Pflege benötigen. Es ist unerlässlich, dass man sich gut einliest, viel Zeit aufbringt und mit hohen Stromkosten zu rechnen hat. Ebenso muss man seinen Ekel vor Insekten überwinden, denn ein Jemencham ernährt sich hauptsächlich von Insekten. Komischerweise ging das bei mir ganz schnell.


Dies ist ein provisorischer Terra-Selbstbau meines Kumpels. So sah das Ding am ersten Tag aus und es war noch nicht ganz eingerichtet und noch nicht optimal eingestellt. Es war 80 cm tief, 180 cm hoch und 1 m breit. Rechts auf dem Tisch waren alle nötigen Nahrungsergänzungmittel für Chams, die Insekten, Pipette, Riesenpinzette (für die ekligen Heuschrecken und Co.).

Man benötigt spezielle Lampen, Wärme-, Licht- und UV-Lampen, die nicht ganz billig sind. Ebenso muss man darauf achten, dass das Cham nicht zu nah an die Lampen kommt, denn es würde nicht spüren, wenn es "verbrennt". Zu viel UV-Licht schadet, zu wenig UV-schadet ebenso. Ebenso muss die Luftfeuchtigkeit stimmen, damit die Häutung problemlos ablaufen kann. Jemenchams häuten sich regelmäßig.


Hier erforscht Pogi sein neues Zuhause. Chams trinken wenig, aber sie trinken. Nicht aus Schalen, denn sie können nur fließendes Wasser erkennen. Daher gibt es einen sogenannten Little Dripper, da tropft Wasser raus. Wenn dieses Wasser auf ein Blatt tropft, wird es vom Cham abgeschleckt. Man kann das Cham auch mit einer Pipette tränken (heißt das so?), also ein paar Spritzer Wasser ins Maul tröpfeln.

Also Pogi ist wahrscheinlich das freundlichste und zutraulichste Cham auf der Welt. Selbst ein Reptilienfreak, den ich kenne, hat die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen, als er Pogi gesehen hat. (Er hatte lange Zeit einen total super schönen Reptilienladen).

Pogi saß teilweise Stundenlang nur auf einem Fleck, ohne sich zu bewegen und plötzlich machte er seine Runden.

Mein Mann saß mal im Sommer auf dem Balkon und las ein Buch. Pogi stieg von seinem Baum runter, ging raus, kletterte am Stuhlbein hoch und stellte sich auf die Füße meines Mannes
totlachen


ups


Manchmal ging Pogi auf Wanderschaft top
und er hockte plötzlich auf dem Bücherregal neeoder
Da bewegt er sich teilweise Tage lang nicht vom Fleck und plötzlich packt ihn die Abenteuerlust:
Rauf aufs Regal...


....und wieder runter grinsen


... und auf die Couch grinsen


Abends schlief Pogi entweder im Terra oder auf einem anderen Baum:

Dann war er ganz neongrün und gelb und hatte einen schönen zusammengerollten Schwanz. (Es geht ihm gut)

Es stimmt nicht, dass sich Chams der Umgebung zur Tarnung anpassen, es ist eher so, dass sie durch ihre Farbe die Stimmung zeigen. Helle Farben, es geht mir gut, dunkle Farben, es geht mir schlecht.

Ich hab Pogi noch nie dunkler als auf den Bildern zu sehen ist gesehen.

Unser Wohnzimmer glich ein Jahr lang einem Djungel grinsen Das Riesenterra, das beleuchtet war, aber nicht so gut angenommen wurde, Riesenpflanzen unter der Treppe, am Balkon und neben dem Terra. Überall Lampen.... unsere Stromrechnung war sichtbar höher!


Selbst auf dem Plastikbaum saß Pogi ganz gerne.


Unser erster Fütterungsversuch ging etwas schief, weil wir uns noch so vor den Insekten geekelt haben grinsen
Statt im Maul des Chams, landete die Grille AUF dem Cham, als blinder Passagier. Eigentlich nicht so toll, denn auch Insekten können beißen zwinkern
Pogi hat das Viech mit dem Fuß abgestreift und dann mit einem Zungenschlag zielsicher in sein Maul befördert. grinsen


Ich bin sicherlich kein Chamexperte. Pogi ist damals, in dem Jahr, in dem er bei mir wohnte (er war etwa 1 Jahr alt als er zu mir kam), noch richtig gewachsen. Heute ist er 6 Jahre alt und längst wieder bei seinem eigentlichen Besitzer. Darf jedes Jahr den Sommer in einem riesigen Terraflex im Garten verbringen, ist immer noch genauso freundlich und zutraulich und kern gesund!

Pogi ist fast schon wie eine Ratte grinsen Wenn man auf ihn zugeht, dann fixiert er mit seinen Augen, kommt "angeschossen" (in Chamäleon-Tempo, was auch immer "angeschossen" da heißt) und klettert auf den Arm, auf den Kopf, auf die Hände...

Pogi hat noch nie gefaucht oder gebissen! Ein richtiger Glücksgriff!


Zuletzt von Emiko am Di 29 Dez 2009 - 13:22 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : zu dumm zum Schreiben)
avatar
Emiko

Weiblich Anzahl der Beiträge : 20172
Anmeldedatum : 11.06.09
Alter : 40
Ort : Nähe Heilbronn

http://www.rat-nose.de

Nach oben Nach unten

Re: Das freundlichste und zutraulichste Jemen-Chamäleon der Welt

Beitrag  Anna am Di 29 Dez 2009 - 14:16

Oh, toller Bericht und tolle Fotos! dauemndrückt
Ich interessiere mich schon seit Langem für Zwergchamäleons (Rieppeleon brevicaudatus). Die sind so toll. liebe Leider sind das absolut gar keine Anfängertiere, so dass der Wunsch danach wohl immer ein Traum bleiben wird.

_________________
Viele Grüße von Anna  

Nähen   
» Schaut doch mal in meinem Shop vorbei: www.annas-kuschelsachen.de «
avatar
Anna
Kuschelsachendealerin
Kuschelsachendealerin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 19022
Anmeldedatum : 12.06.09
Alter : 31
Ort : 49525 Lengerich

http://rattige-infos.de

Nach oben Nach unten

Re: Das freundlichste und zutraulichste Jemen-Chamäleon der Welt

Beitrag  Emiko am Di 29 Dez 2009 - 15:19

Huhu,

ich hab das Chamäleon genommen, weil ich dachte, das hockt eh nur aufm Ast rum und glotzt durch die Gegend. Tatsächlich war es aber doch recht viel Arbeit. Obwohl sich Pogi die meiste Zeit nicht im Terra aufhielt, musste man trotzdem darauf achten, dass er genug UV Strahlen und Wärme aber auch Feuchtigkeit abbekommt. Und man musste halt auch aufpassen, dass man ihn nicht vergisst. Also, er konnte Tage lang nur auf einem Baum hocken, hat aber wie gesagt auch mal ganz unvorbereitet seine Runden gedreht.

Bei den Futtertieren war das auch so eine Sache. Ich hielt sie in den kleinen Faunaboxen. Die Futtertiere, die man kaufen kann, sind meist schon halb tot Rolling Eyes Hätte ich gewusst, dass das Cham für immer bei mir bleibt, hätte ich mich ernsthaft über eine Futtertierzucht informiert. Nach einigen Wochen besorgte ich mir riesige Faunaboxen, die ich einigermaßen "liebevoll" einrichtete, so dass mir die Insekten nicht ganz so schnell weggestorben sind.

Irgendwann wollte Pogi keine Grillen mehr fressen! Die können ja einen Höllenlärm machen die Viecher böse
Und ich hab die letzte Mittelmeergrille behalten und gefüttert. Ich nannte sie Harry und Harry begrüßte mich jeden Morgen mit einem Zirpen. Pogi wollte ihn einfach nicht fressen und kaputt machen wollte ich Harry nicht. Also lebte Harry noch ganze 4 Monate in einer riesigen Faunabox in meiner Küche, wo er jeden Tag neue Eierpappschalen und Obst und Gemüse von mir bekam. Irgendwann zirpte Harry nicht mehr heulen und ich war echt ein wenig traurig peinlich
avatar
Emiko

Weiblich Anzahl der Beiträge : 20172
Anmeldedatum : 11.06.09
Alter : 40
Ort : Nähe Heilbronn

http://www.rat-nose.de

Nach oben Nach unten

Re: Das freundlichste und zutraulichste Jemen-Chamäleon der Welt

Beitrag  Nana am Di 29 Dez 2009 - 16:37

Oooch, ist das toll. herz
Ich moechte auch. Kopf an Wand
Wenn ich ausziehe, dann hohl' ich mir glaube ich 'n schwarzen Leguan. Die sind so huebsch. liebe
avatar
Nana
Rattenreich-Junggrufti

Weiblich Anzahl der Beiträge : 3326
Anmeldedatum : 11.06.09
Alter : 24

Nach oben Nach unten

Re: Das freundlichste und zutraulichste Jemen-Chamäleon der Welt

Beitrag  Gast am Di 29 Dez 2009 - 20:06

Was ein schönes Tier... Und wirklich ungewöhnlich "zahm"!
Es ist immer schön, wenn man die Möglichkeit hat, Chamäleons Auslauf zu bieten, sie an Zimmerpflanzen rumklettern zu lassen usw.
Viele Halter haben für Chams auch eine richtige "Sommer-Residenz", was ich klasse finde.

Ich selbst finde Rudis toll, aber auch wie Tess stehe ich auf die Rhampoleon-Arten (Stummelschwanz- bzw Erdchamäleons).
Wenn mein Schatz es mal erlaubt, sollen welche einziehen... von den Zwergen evtl. eine Kleingruppe von 1.2. =)

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Das freundlichste und zutraulichste Jemen-Chamäleon der Welt

Beitrag  Emiko am Di 29 Dez 2009 - 20:14

Es ist immer schön, wenn man die Möglichkeit hat, Chamäleons Auslauf zu bieten, sie an Zimmerpflanzen rumklettern zu lassen usw.
Viele Halter haben für Chams auch eine richtige "Sommer-Residenz", was ich klasse finde.

Mein Wohnzimmer sah aus wie'n Dschungel grinsen Ich hatte sogar Babmusstöcke gekauft, aus denen ich ein Klettergerüst gebaut hatte, aber davon habe ich leider kein Bild. Etliche Scindapsus und Benjamini Gewächse standen herum grinsen

Ja, Pogi ist wirklich ungewöhnlich zahm, freundlich und neugierig. Wenn man ihm die Hand hinhält, kommt er sofort auf die Hand gelaufen. Daher war es nie ein Problem, ihn von A nach B zu bringen. Gestreichelt hab ich ihn natürlich nie, ein Cham ist absolut kein Streicheltier. Pogi hatte mal so blöde Hautfetzen am Auge Rolling Eyes , da hatte ich richtig Schiss, dass er jetzt zuschnappt, aber selbst da hat er ganz still gehalten, als ich ihm den Hautfetzen wegmachte (es hat ihn so behindert, dass er sein Auge nicht mehr drehen konnte).
avatar
Emiko

Weiblich Anzahl der Beiträge : 20172
Anmeldedatum : 11.06.09
Alter : 40
Ort : Nähe Heilbronn

http://www.rat-nose.de

Nach oben Nach unten

Re: Das freundlichste und zutraulichste Jemen-Chamäleon der Welt

Beitrag  Wilmania am Di 29 Dez 2009 - 21:34

Huhu,
jetzt mußte ich grad aber laut lachen, als ich die Faunabox mit der großen Pinzette obendrauf liegen sah grinsen
Ganz genau so war das bei mir auch, FAunabox, und obendrauf die riesige Pinzette, bloß den Heimchen nicht zu nahe kommen grinsen

Das Chamäleon ist ja echt interessant, schönes Tierchen lächeln
Ich hab hier mal was sehr trauriges mitbekommen, da hatte ein Grieche von seinem Urlaub ein Chamäleon mitgenommen, und wunderste sich, dass ihm das
Tier immer mehr eingíng in Deutschland, so dass er es dann ausgerechnet in einer Zoohandlung entsorgte. (Hab das beim Futterkaufen zufällig mitbekommen)
Naja, immerhin hatte der BEsitzer soviel Ahnung, dass er das Tier wieder hochbekam und auch ein Zuhause fand. (aber ich will nicht wissen was er sich daran
verdient hat :( )

Wilmania

Weiblich Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 28.12.09
Alter : 50
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Re: Das freundlichste und zutraulichste Jemen-Chamäleon der Welt

Beitrag  Emiko am Mi 30 Dez 2009 - 14:45

jetzt mußte ich grad aber laut lachen, als ich die Faunabox mit der großen Pinzette obendrauf liegen sah

Wow, Madame hat eine Vorstellungskraft, die ist unglaublich grinsen Wo siehst du denn eine Riesenpinzette? grinsen

Aber ja, so eine Monsterpinzette hab ich natürlich, die hab ich sogar behalten, weil ich ja nächstes Jahr meine Bartis haben will und da brauch dich die wieder grinsen
avatar
Emiko

Weiblich Anzahl der Beiträge : 20172
Anmeldedatum : 11.06.09
Alter : 40
Ort : Nähe Heilbronn

http://www.rat-nose.de

Nach oben Nach unten

Re: Das freundlichste und zutraulichste Jemen-Chamäleon der Welt

Beitrag  Wilmania am Mi 30 Dez 2009 - 18:37

Emiko schrieb:



auf diesem Bild ist auf einer der weissen Futterdosenboxen, vor den Faunaboxen doch eine Pinzette drauf? hmmm

Wilmania

Weiblich Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 28.12.09
Alter : 50
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Re: Das freundlichste und zutraulichste Jemen-Chamäleon der Welt

Beitrag  Emiko am Mi 30 Dez 2009 - 18:51

achja Oh mein Gott, bist du auch ein Chamäleon? Davon muss ich ja ausgehen, wenn du so gut sehen kannst ups
avatar
Emiko

Weiblich Anzahl der Beiträge : 20172
Anmeldedatum : 11.06.09
Alter : 40
Ort : Nähe Heilbronn

http://www.rat-nose.de

Nach oben Nach unten

Re: Das freundlichste und zutraulichste Jemen-Chamäleon der Welt

Beitrag  Wilmania am Do 31 Dez 2009 - 6:55

grinsen

Wilmania

Weiblich Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 28.12.09
Alter : 50
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Re: Das freundlichste und zutraulichste Jemen-Chamäleon der Welt

Beitrag  Emiko am Do 7 Jan 2010 - 10:55

Kann sein, dass ich mich im Sommer wieder für ein halbes Jahr auf Pogi aufpassen muss.

Ich glaube, wenn ich ein eigenes Häuschen hätte und einen schönen großen Wintergarten, dann würde ich mir auch ein Jemencham besorgen. liebe Da könnte es sich frei bewegen.

Aber jetzt muss erstmal mein Plan mit dem Häuschen klappen und dann kommen meine Bartis ins Haus klatschen
avatar
Emiko

Weiblich Anzahl der Beiträge : 20172
Anmeldedatum : 11.06.09
Alter : 40
Ort : Nähe Heilbronn

http://www.rat-nose.de

Nach oben Nach unten

Re: Das freundlichste und zutraulichste Jemen-Chamäleon der Welt

Beitrag  Gast am So 14 März 2010 - 15:49

Yeah!

Das ist ja ein schöner Kerl. Mein Hugo ist nichtmal die Hälfte von dem. neeoder

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Das freundlichste und zutraulichste Jemen-Chamäleon der Welt

Beitrag  Emiko am So 14 März 2010 - 16:50

winkewinke

Also so langsam wird Pogi auch alt trüb
Dem geht's zwar nach wie vor gut, aber ich glaube, dieses Jahr müsste er 6 oder 7 werden.
avatar
Emiko

Weiblich Anzahl der Beiträge : 20172
Anmeldedatum : 11.06.09
Alter : 40
Ort : Nähe Heilbronn

http://www.rat-nose.de

Nach oben Nach unten

Re: Das freundlichste und zutraulichste Jemen-Chamäleon der Welt

Beitrag  Gast am Fr 19 März 2010 - 7:36

Das ist wahr,

ein gutes Alter für ein Chamäleon. Aber nicht den Teufel an die Wand malen. Der Züchter, von dem ich meinen Hugo habe, hat einen Bock da sitzen, der fast schon 9 ist. Und das ist bei guter Haltung und Pflege durchaus möglich. lächeln

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Das freundlichste und zutraulichste Jemen-Chamäleon der Welt

Beitrag  Nillay am Fr 21 Jan 2011 - 11:48

Ein tolles Tier und auch das TErraium ist Klasse....mehr Bilder
avatar
Nillay

Männlich Anzahl der Beiträge : 100
Anmeldedatum : 16.01.11
Alter : 46
Ort : Hürth

Nach oben Nach unten

Re: Das freundlichste und zutraulichste Jemen-Chamäleon der Welt

Beitrag  Emiko am Fr 21 Jan 2011 - 12:39

Mehr Bilder gibt's nicht. Ich hatte es nur zuf Pflege hier.
avatar
Emiko

Weiblich Anzahl der Beiträge : 20172
Anmeldedatum : 11.06.09
Alter : 40
Ort : Nähe Heilbronn

http://www.rat-nose.de

Nach oben Nach unten

Re: Das freundlichste und zutraulichste Jemen-Chamäleon der Welt

Beitrag  Emiko am Mo 27 Aug 2012 - 0:25

Unser liebes Chamäleon ist am Sonntag gestorben. Es wurde 7,5 Jahre alt. Aber schnell ging das wohl nicht, es hat sich über Wochen hingezogen, was anscheinend bei Chamäleons normal ist.

Daher r.i.p. lieber Pogi Kerze

Warst ein feines Chamäleon!
avatar
Emiko

Weiblich Anzahl der Beiträge : 20172
Anmeldedatum : 11.06.09
Alter : 40
Ort : Nähe Heilbronn

http://www.rat-nose.de

Nach oben Nach unten

Re: Das freundlichste und zutraulichste Jemen-Chamäleon der Welt

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten