Omlet Cube - Man liebt oder hasst ihn

Nach unten

Omlet Cube - Man liebt oder hasst ihn

Beitrag  Emiko am So 17 Jun 2018 - 12:12

winkewinke

ich habe für meine 4 Hühner einer Cube von Omlet. Ich versuche mal objektiv zu beurteilen. jap

https://www.omlet.de/shop/h%C3%BChnerzucht/h%C3%BChnerstall_eglu_cube/



Pro:

- Für kleine (!) Hühnergruppen geeignet, ich hab vier und würde da ehrlich gesagt auch nicht mehr als vier Hühner reintun, auch wenn der Hersteller angibt, dass bis zu 7 Hühner reinpassen. Also pro: für Leute, die eh nicht vorhaben, viele Hühner zu halten.

- Extrem einfache Handhabung!

- Leicht zu reinigen, da alle wichtigen Einzelteile herausnehmbar und mit dem Wasserstrahler abspritzbar. Der Cube selbst ist auch abspritzbar.

- zusätzliches Gitter am Boden schützt vor Eindringlingen

- Plastik ist doppelwandig, dh. der Cube ist anders als erwartet gut wärme- und kältegeschützt. Im Cube selbst ist es nie wirklich heiß (allerdings steht meiner auch unter einem Kirschbaum, der immer Schatten spendet)

- Der Legebereich ist abtrennbar, aber wenn die Hühner ein Mal den Unterschied zwischen Lege- und Schlafbereich kapiert haben, kann die Türe offen bleiben.

- Der "Rost" ist so konzipiert, dass der Kot in eine Wanne durch Schlitze durchfällt. Das klappt erstaunlich gut. Die Stangen sind abgerundet und breit bzw. schmal genug, so dass die Hühner wie auf Stangen sitzen. Wenn sie es lieber kuschelig haben wollen, schlafen sie auch im Legebereich.

- Durch das Plastik haben Milben keine Chance, ebenso Pilze usw.

- Luftungsschlitze

- Im Winter Isolierungsmantel und Windschutz bzw. Schattenspender

- Futter- und Fressnapf werden mitgeliefert, einfach einzuhängen

- Türe schließen ist total einfach, man bedient das von außen und muss nicht in den Käfig langen

- Komplette Rückwand herausnehmbar, Einzelteile im Cube herausnehmbar zur Reinigung

- Eingriff in den Legebereich bequem von außen

- Wenn man Gestell und Räder mitbestellt kann man den auch verschieben. Allerdings habe ich das nicht gemacht (zu teuer), weil ich nicht vorhabe, den Cube samt Käfig andauernd zu verschieben. Und zwei, drei Mal im Jahr muss das auch so irgendwie möglich sein.

- Andere im Handel erhältliche Hühnerhäuser sind nicht größer, sind optisch schöner, weil sie aus Holz sind, aber dadurch auch nicht wetterbeständig und müssen oft nachbehandelt werden. Sie sind zwar günstiger, aber auch mit viel Lasieren usw. kannste das Zeug nach zwei Wintern in den Müll schmeißen. Außerdem bietet das Holz viel Nährboden für Pilze, Milben usw. , da es nicht so einfach zu reinigen ist.

- Der Cube ist ein Schlaf- und Legeplatz!! Ich verstehe nicht, warum Hühner eine dreistöckige Villa brauchen! Meine Hühner sind von morgens um 7 Uhr (bis wir den automatischen Öffner haben, dann auch gerne früher) draußen, haben ca. 60-80 qm für sich und gehen abends (jetzt im Sommer) so gegen halb 10 ins Haus. Seit neustem dürfen die Hühner, wenn der Hund gassi geht den ganzen Garten von ca. 600 Quadratmetern nutzen.


Contra:

- Klein, ich würde nicht mehr als vier Hühner rein tun. Contra, wenn man Freude an der Hühnerhaltung entwickelt und dann doch gerne mehr Hühner hätte.
- Es gibt keine automatischen Türöffner, nur eins eines Tüftlers aus England für 180 €
- Wie ist das mit dem Türöffnen im Winter?
- Ich sehe keine Möglichkeit, wie man im Cube Futter/Wasser anbringen kann, lediglich unten im Käfigbereich
- Abgrundtief hässlich
- Sehr teuer, leider. Gut, die Langlebigkeit und wertige Verarbeitung macht schon einiges wieder gut, allerdings sind Ersatzteile oder Erweiterungen teuer insbesondere die Versandkosten, die noch dazu kommen. Das Zeug wird aus England verschickt.
- Die Türschwelle zur Treppe finde ich etwas problematisch, kleinere Hühner haben sicherlich Probleme damit

Achtung:
- Der Auslaufkäfig von 2m ist selbst für vier Hühner definitiv zu wenig!
- Es wird ein automatischer Türöffner benötigt, wenn man nicht jeden Morgen um 6 Uhr aufstehen will, weil die Hühner Radau machen. Diesen kann man vorne am Käfig anbringen, man wird aber nicht die passenden Maße finden und muss handwerklich ran.
- Problem: Im Winter muss die Cube-Türe zu sein! Nur wer macht die dann auf, wenn nur der Käfig einen automatischen Türöffner hat?
-> Omlet hat diesbezüglich leider noch keine Lösung gefunden und bietet auch nichts an. Der Hersteller geht einfach davon aus, dass man das immer von Hand macht.
- Als Windschutz oder Schattenspender kann man auch billige Folien aus dem Baumarkt nehmen. Natürlich aufpassen, dass ausreichend Sauerstoff vorhanden ist, wenn man die Hühner "eintütet"



Mein Fazit:

Freilaufende Hühner, ein riesiger Stall, der mit Leitern und Legenestern usw. ausgestattet ist, einfach begehbar usw., das würde mir auch besser gefallen. Aber so habe ich eben nur eine kleine Hühnergruppe und jeden Tag 4 Eier. Es ist auch nur ein Hobby, das nicht in Arbeit ausarten soll. Also ich würde den Cube nochmal kaufen, aber würde mich über eine Lösung mit der automatischen Türöffnung freuen.
avatar
Emiko

Weiblich Anzahl der Beiträge : 21204
Anmeldedatum : 11.06.09
Alter : 41
Ort : Nähe Heilbronn

Nach oben Nach unten

Re: Omlet Cube - Man liebt oder hasst ihn

Beitrag  Emiko am Do 30 Aug 2018 - 12:55

avatar
Emiko

Weiblich Anzahl der Beiträge : 21204
Anmeldedatum : 11.06.09
Alter : 41
Ort : Nähe Heilbronn

Nach oben Nach unten

Re: Omlet Cube - Man liebt oder hasst ihn

Beitrag  Emiko am So 23 Sep 2018 - 11:33

Omlet hat endlich reagiert und einen automatischen Türöffner im Programm!

https://www.omlet.de/shop/h%C3%BChnerzucht/automatischer_tueroeffner_huehnerstall/

Schweineteuer böse böse böse böse

Kann man auch an Holzställen anbringen. Sieht schick aus.
https://www.omlet.de/shop/h%C3%BChnerzucht/automatischer_tueroeffner_huehnerstall/
avatar
Emiko

Weiblich Anzahl der Beiträge : 21204
Anmeldedatum : 11.06.09
Alter : 41
Ort : Nähe Heilbronn

Nach oben Nach unten

Re: Omlet Cube - Man liebt oder hasst ihn

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten