Hühnerprobleme

Nach unten

Hühnerprobleme

Beitrag  Emiko am Mo 30 Jul 2018 - 21:28

winkewinke

heute hatten wir das erste "Problem" mit unserem Huhn Heidi. Bzw. ich weiß nicht, ob das wirklich ein Problem ist, aber eben etwas, das wir als Anfänger nicht einschätzen können.

Wir haben vier Hühner, keinen Hahn.

Bisher sind die Hühner immer nacheinander zum Eier legen in den Käfig/Stall. Wenn sie ihr Ei gelegt haben, gaggern sie ein paar Mal ganz laut und kommen gleich wieder raus. Sind dann den ganzen Tag draußen und kümmern sich nicht mehr um ihr Ei.

Heidi hat heute den ganzen Tag im Stall verbracht! Ich machte mir schon Sorgen, weil es ja auch so fürchterlich heiß ist. Wobei die Hühner den ganzen Tag Schatten haben. Ich hab nen Blick reingeworfen und sie saß einfach da und "brütete".
Zwei Stunden später habe ich sie einfach rausgenommen (hab auf einer Hühnerseite gelesen, dass man das tun soll) und sie wirkte auf mich wie befreit. Ging sofort saufen, nahm ein Sandbad, scharrte und fraß und eine halbe Stunde später war sie wieder im Stall und hockte im Nest.

Bleibt das jetzt so? nanu dontknow Muss ich mir Sorgen machen?

Braucht sie nen Gockel? Würde heißen, dass ich sie dann weggeben müsste, weil wir hier keinen Gockel haben können.

Wenn Heidi Stunden lang im Stall hockt und nichts frisst und trinkt, dann ist das auch nicht gut. Offensichtlich war sie sehr durstig, als ich sie aus dem Stall holte. Sie rannte gleich zum Wasser.

Gibt es bei Hühnern auch sowas wie Legenot wie bei Echsen?

avatar
Emiko

Weiblich Anzahl der Beiträge : 21053
Anmeldedatum : 11.06.09
Alter : 41
Ort : Nähe Heilbronn

Nach oben Nach unten

Re: Hühnerprobleme

Beitrag  Anna am Mi 1 Aug 2018 - 22:12

winkewinke

Meine Oma hat den Hühnern die Eier immer einfach weggenommen und fertig. Klingt grausam, aber wir hatten nie Glucken. Und das, obwohl wir einen Hahn hatten!

Ich würde Heidi das Ei wegnehmen. Wo nichts mehr ist, kann auch nichts mehr ausgebrütet werden. dontknow

_________________
Viele Grüße von Anna  

Nähen   
» Schaut doch mal in meinem Shop vorbei: www.annas-kuschelsachen.de «
avatar
Anna
Kuschelsachendealerin
Kuschelsachendealerin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 19429
Anmeldedatum : 12.06.09
Alter : 32
Ort : 26670 Uplengen-Großsander

http://rattige-infos.de

Nach oben Nach unten

Re: Hühnerprobleme

Beitrag  Emiko am Fr 3 Aug 2018 - 10:07

Wir nehmen den Hühnern die Eier doch andauernd weg, wir wollen sie ja essen. dontknow Die sitzt auch ohne Ei im Stall rum.
avatar
Emiko

Weiblich Anzahl der Beiträge : 21053
Anmeldedatum : 11.06.09
Alter : 41
Ort : Nähe Heilbronn

Nach oben Nach unten

Re: Hühnerprobleme

Beitrag  Emiko am Fr 3 Aug 2018 - 13:48

achja Heute Nacht hat wohl ein Marder versucht, sich in den Hühnerstall zu buddeln. Erfolglos dank Gitter am Boden.
avatar
Emiko

Weiblich Anzahl der Beiträge : 21053
Anmeldedatum : 11.06.09
Alter : 41
Ort : Nähe Heilbronn

Nach oben Nach unten

Re: Hühnerprobleme

Beitrag  Emiko am Fr 10 Aug 2018 - 17:56

Wir haben Heidi übrigens zwei Tage lang tagsüber in so einen Käfig getan (klick), etwas verkleinert, so dass er viereckig war und die übrigen Seiten haben wir als Boden benutzt. Es ist wohl üblich, dass man gluckende Hennen mehrere Tage in einen kleinen Käfig sperrt und auf Gittern sitzen lässt.

Ich fand das ganz grausam und hab es etwas "abgeschwächt". Wir haben Heidi nicht von der Herde getrennt, sie war zwar in dem Käfig, aber in ihrer gewohnten Umgebung. Abends haben wir sie raus gelassen. Zwei Tage haben gereicht. Heidi gluckt nicht mehr.
avatar
Emiko

Weiblich Anzahl der Beiträge : 21053
Anmeldedatum : 11.06.09
Alter : 41
Ort : Nähe Heilbronn

Nach oben Nach unten

Re: Hühnerprobleme

Beitrag  Anna am So 12 Aug 2018 - 12:06

Holzhammermethode. Aber wenn es geklappt ist, ist das ja gut. jap

_________________
Viele Grüße von Anna  

Nähen   
» Schaut doch mal in meinem Shop vorbei: www.annas-kuschelsachen.de «
avatar
Anna
Kuschelsachendealerin
Kuschelsachendealerin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 19429
Anmeldedatum : 12.06.09
Alter : 32
Ort : 26670 Uplengen-Großsander

http://rattige-infos.de

Nach oben Nach unten

Re: Hühnerprobleme

Beitrag  Emiko am Mo 13 Aug 2018 - 8:48

Ging leider nicht anders. In der Hühnergruppe haben die auch erzählt, Tier in einen Korb für 5 Tage wegsperren und nur Essen und Trinken geben. Ich hab mein Huhn für zwei Tage nur tagsüber eingesperrt und bei den anderen Hühnern gelassen. Hätte ich sie in Ruhe gelassen, wäre Heidi den ganzen Tag im Cube gehockt, so hockte sie halt den ganzen Tag im Käfig. Aber jetzt ist Heidi wieder ganz normal.

Gestern Abend so gegen halb 9 Uhr bellte mein Hund wie verrückt. Das sind wir gar nicht gewohnt. Mein Hund bellte und bellte und hörte nicht mehr auf. Also bin ich auf die Terrasse. Dort standen meine Hühner und die scnatterten und gaggerten sie wie die Verrückten, richtig laut und aufgeregt! Also bin ich zu den Hühnern hin und plötzlich flog ein riesiger Greifvogel an mir und den Hühnern vorbei. augen Kaum war der Vogel weg, haben die Hühner aufgehört zu gaggern. Was ich gar nicht kapiert habe ist, warum die Hühner nicht einfach in ihren Käfig gegangen sind. nanu
avatar
Emiko

Weiblich Anzahl der Beiträge : 21053
Anmeldedatum : 11.06.09
Alter : 41
Ort : Nähe Heilbronn

Nach oben Nach unten

Re: Hühnerprobleme

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten