Wie kommt der Fisch in den Acker?

Nach unten

Wie kommt der Fisch in den Acker?

Beitrag  Emiko am So 3 Feb 2013 - 15:48

winkewinke

also man erwartet ja viel beim Gassi gehen und ist auf alles Mögliche gefasst, aber damit habe ich beim besten Willen nicht gerechnet. nein

Nelli ging etwa 3-5 m in ein Maisfeld rein, dort leckte sie an etwas. Ich rief ihr wie immer "pfui" zu, dann lässt sie normalerweise sofort ab und springt weiter. Aber heute nicht! Ich rief "Pfui! Pfui! Pfuiiiiii! Aus!" Und Nelli leckte weiter. Also ging ich ins Feld und wollte mir Nelli schnappen.

augen Sie leckte an einem Fisch!!! augen (Für die Blonden: nein, er lebte nicht mehr grinsen *Scherzkeks*)

Er war ca. 20-30 cm lang. Ich hab ihn fotografiert, aber leider kann ich von meinem Handy aus keine Bilder hochladen und ich hab kein Kabel, damit ich die Bilder hochladen kann. (Bisher auch noch nie gebraucht oder vermisst).

Der Fisch ist so einer: KLICK

Ich hab 'nen Kotbeutel rausgeholt, den Fisch eingetütet und in den nächsten Mülleimer geschmissen. rotwerd (Eine würdevollere Bestattung konnte ich aufgrund fehlender Schaufel dem Fisch leider nicht ermöglichen).

Also man erwartet ja viel, aber einen Fisch?? augen

Mir sind spontan viele Gedanken durch den Kopf geschossen.

Der erste war gleich "Oh Gott ein Giftköder". Daher habe ich meinen Ekel überwunden und den Fisch untersucht. Also von außen keine Wunden und am/im Maul auch nicht.

Aber Nelli leckte nur außen am Fisch, denn der Fisch war völlig unversehrt. Also sie hat nicht auf ihm heraumgekaut oder so.

Dann dachte ich mir, dass ein Greifvogel den Fisch vielleicht verloren hat, aber hätte der Fisch dann nicht Wunden? stutzen

Ebenso kam mir der Gedanke, dass jemand sein Haustier vielleicht auf diese Weise los wurde.

Wir leben direkt am Neckar. Findet man solche farbig bunten Fische überhaupt im Neckar? Ist das ein Zierfisch?

Habt ihr Ideen?

Dann hatte ich auch ein schlechtes Gewissen, weil ich den Fisch weggeschmissen habe. Zu Hause kam mir der Gedanke, dass ich den Fisch vielleicht hätte auf Gift oder so untersuchen lassen sollen.

Aber wie und wo lasse ich sowas machen? Und wie viel kostet sowas? Oder ist das gar nicht so unüblich, dass mal ein Fisch im Acker liegt (Flussnähe) und man hätte mich vermutlich ausgelacht?!
avatar
Emiko

Weiblich Anzahl der Beiträge : 21053
Anmeldedatum : 11.06.09
Alter : 41
Ort : Nähe Heilbronn

Nach oben Nach unten

Re: Wie kommt der Fisch in den Acker?

Beitrag  Anna am So 3 Feb 2013 - 17:17

hallo

Wie kommt so ein Fisch auf unseren Rasen? grinsen
Ich sag es dir:

Neun Mal in Folge hat meine Mutter einen ganzen oder halben toten Goldfisch im Garten, am Wäscheplatz gefunden. Schön auf dem Rasen, mitten im Weg.

Und wenig später wussten wir auch, wie die dorthin kommen: Willy (der Kater meiner Mutter) hat im Garten der Nachbarn die Goldfische aus dem Teich gefangen.

Die Nachbarn fanden das nicht witzig. Prof
Wir übrigens auch nicht.

Willy hat sie gefangen und weil er sich - ganz Katzenmanier - darum sorgt, meine Mutter könnte möglicherweise verhungern, legte er die Fische schön mitten in den Weg zum Wäscheplatz, damit sie ihn essen kann, wenn sie ihn findet.

Blöd nur, dass meine Mutter Goldfisch nicht so gern mag...

Inzwischen sind die Nachbarn (leider) weggezogen, den Teich gibt es nicht mehr und Willy hat sich neue Hobbys gesucht. ^^

Ich bezweifle stark, dass so ein Fisch im Neckar lebt und werfe mal die Theorie in die Runde, dass es sich bei deinem "Fundfisch" um einen Koi handelt. Prof Vermutlich wurde er von einem Greif- oder Raubvogel, einem Reiher oder einem Storch aus einem Gartenteich geschnappt und der hat ihn dann verloren (vielleicht zu schwer).

_________________
Viele Grüße von Anna  

Nähen   
» Schaut doch mal in meinem Shop vorbei: www.annas-kuschelsachen.de «
avatar
Anna
Kuschelsachendealerin
Kuschelsachendealerin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 19429
Anmeldedatum : 12.06.09
Alter : 32
Ort : 26670 Uplengen-Großsander

http://rattige-infos.de

Nach oben Nach unten

Re: Wie kommt der Fisch in den Acker?

Beitrag  Emiko am So 3 Feb 2013 - 17:40

Danke Anna, fürs Hochladen!!

Da isser! Der arme Kerl.

avatar
Emiko

Weiblich Anzahl der Beiträge : 21053
Anmeldedatum : 11.06.09
Alter : 41
Ort : Nähe Heilbronn

Nach oben Nach unten

Re: Wie kommt der Fisch in den Acker?

Beitrag  Icto am So 3 Feb 2013 - 18:15

Ich hab nicht viel Ahnung von Fischen...
Aber das Ding ist definitiv kein Wildfisch und auch kein gekaufter aus dem Supermarkt. ^^

Das muss ein Gartenteich-Fisch sein, ein Koi vielleicht, wie Anna sagt.
Hier mal zum Vergleich, Kohaku Kois. zwinkern
avatar
Icto

Männlich Anzahl der Beiträge : 1708
Anmeldedatum : 21.06.10
Alter : 24
Ort : Stuttgart, Fellbach

Nach oben Nach unten

Re: Wie kommt der Fisch in den Acker?

Beitrag  Emiko am So 3 Feb 2013 - 18:19

Ok, das dürfte als Beweis reichen. Danke.

Der arme Fisch. So ein sinnloser Tod. Rolling Eyes
avatar
Emiko

Weiblich Anzahl der Beiträge : 21053
Anmeldedatum : 11.06.09
Alter : 41
Ort : Nähe Heilbronn

Nach oben Nach unten

Re: Wie kommt der Fisch in den Acker?

Beitrag  kacey1209 am So 3 Feb 2013 - 18:26

Könnte auch ein ein Schleierschwanz oder sowas sein.
Als ich noch im Vogelsberg gewohnt habe (ca. mittig am Arsch der Welt, falls jemand nicht weiß wo das ist grinsen ), hat ab und ein Reiher einen Fisch verloren, wenn der zu arg gezappelt hat Prof
avatar
kacey1209

Weiblich Anzahl der Beiträge : 959
Anmeldedatum : 03.01.12
Alter : 32
Ort : Zwischen hier und dort

Nach oben Nach unten

Re: Wie kommt der Fisch in den Acker?

Beitrag  Emiko am So 3 Feb 2013 - 18:30

Nee, das glaube ich nicht. Denke Icto hat Recht.

Aber sind Kois nicht fürchterlich teuer? Ich stell mir gerade vor, dass ich einen 10.000 € Fisch in den Müll geworfen habe Mund halten Kriegt man für einen toten Koi auch noch so viel Geld? Dann hol ich ihn schnell aus dem Mülleimer raus und vercheck ihn in Ebay grinsen
avatar
Emiko

Weiblich Anzahl der Beiträge : 21053
Anmeldedatum : 11.06.09
Alter : 41
Ort : Nähe Heilbronn

Nach oben Nach unten

Re: Wie kommt der Fisch in den Acker?

Beitrag  Anna am So 3 Feb 2013 - 18:51

Das ist total unterschiedlich. zwinkern
Du kannst welche für 10 Euro kriegen. Und nach oben hin sind natürlich keine Grenzen gesetzt. zwinkern Jemand, der aber sooooo viel Geld für Kois ausgibt, hat auch einen gesicherten Teich - davon kannst du ausgehen. ^^


_________________
Viele Grüße von Anna  

Nähen   
» Schaut doch mal in meinem Shop vorbei: www.annas-kuschelsachen.de «
avatar
Anna
Kuschelsachendealerin
Kuschelsachendealerin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 19429
Anmeldedatum : 12.06.09
Alter : 32
Ort : 26670 Uplengen-Großsander

http://rattige-infos.de

Nach oben Nach unten

Re: Wie kommt der Fisch in den Acker?

Beitrag  Metzo am So 3 Feb 2013 - 19:01

Da kann ich Anna zustimmen.
Der Nachbar meiner Oma hat auch relativ teure Fische und passt aber auf die auf wie ein Wachhund. Da könnte sich glaube ich keiner von denen mal einfach so auf einem Acker wiederfinden.

Aber vielleicht mag ein Asiarestaurant dir den Koi abnehmen? grinsen
Vermutlich jedoch leider nicht, weil ja Herkunft und genaue Todesursache/Krankheitsgeschichte nicht bekannt sind.

Aber eine sehr interessante Begegnung, die du und dein Hund da hattest.
avatar
Metzo

Weiblich Anzahl der Beiträge : 369
Anmeldedatum : 27.01.13
Alter : 29
Ort : Nürnberg

Nach oben Nach unten

Re: Wie kommt der Fisch in den Acker?

Beitrag  Icto am So 3 Feb 2013 - 19:18

Der Koi sieht sowieso ein wenig... "dünn" aus.
Der ist so flach und nicht schön rundlich, wie Kois ja eigentlich sind.
Scheint also schon länger da rumgelegen zu haben. Da bekommst du nichts mehr für, außer ne Ohrfeige. ^^
avatar
Icto

Männlich Anzahl der Beiträge : 1708
Anmeldedatum : 21.06.10
Alter : 24
Ort : Stuttgart, Fellbach

Nach oben Nach unten

Re: Wie kommt der Fisch in den Acker?

Beitrag  Emiko am So 3 Feb 2013 - 19:55

Interessante Begegnung im wahrsten Sinne des Wortes. jap

Ich glaube, dass der Fisch da noch nicht lange gelegen haben kann, denn er war nass und vollkommen sauber, er hat auch nicht gestunken. Er sah noch so gut aus, dass ich mir kurzfristig überlegt habe, ob ich ihn wiederbeleben kann, wenn ich ihn in die Pfütze schmeiße pfeift
avatar
Emiko

Weiblich Anzahl der Beiträge : 21053
Anmeldedatum : 11.06.09
Alter : 41
Ort : Nähe Heilbronn

Nach oben Nach unten

Re: Wie kommt der Fisch in den Acker?

Beitrag  PaschaBlacky am Mo 4 Feb 2013 - 12:32

Er sah noch so gut aus, dass ich mir kurzfristig überlegt habe, ob ich ihn wiederbeleben kann, wenn ich ihn in die Pfütze schmeiße pfeift
grinsen Das kann ich mir vorstellen. So Gedanken hatte ich auch mal als ich einen Fisch im Feld gefunden habe. Aber ich würde mir da nicht als so große Gedanken machen. jap Wenn der Fisch so an sich volkommen unversehrt war, kann es sein, dass den armen Kerl wirklich jemand los werden wollte.
Oder er war krank und wurde zum Sterben einfach weggeworfen. Damit er die Anderen nicht ansteckt. dontknow
Also wenn es wirklich was schlimmes gewesen wäre, das Nelli beim abschlabbern aufgenommen hätte, hättest du es denke ich schon gemerkt. ^^

Und hey, sei froh das er noch so frisch war und noch nicht richtig schön gestunken hat. Denn dann hättest du auch "Glück" haben können und sie hätte sich drin gewälzt. Und den Geruch bekommt man 5 Tage nicht weg. lachen
avatar
PaschaBlacky

Weiblich Anzahl der Beiträge : 3758
Anmeldedatum : 07.12.10
Alter : 26

Nach oben Nach unten

Re: Wie kommt der Fisch in den Acker?

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten